Grenzerkundung

Radeon HD 7970 GHz Edition

Test & Kaufberatung | Test

Um jeden Preis will AMD die GeForce GTX 680 übertrumpfen und bringt zu diesem Zweck eine aufgebohrte Version seiner High-End-Grafikkarte Radeon HD 7970 als GHz-Edition in die Läden.

AMD legt die Radeon HD 7970 neu auf: Die GHz-Edition soll es dank höherer Taktfrequenzen sowie einer Turbo-Funktion schaffen, Nvidias GTX 680 – die bis dato schnellste Single-GPU-Grafikkarte – zu überholen. Ungeachtet der Leistungsaufnahme und Geräuschentwicklung zwiebelt AMD dafür die 2048 Shader-Rechenkerne der Tahiti-GPU von ursprünglich 925 auf bis zu 1050 MHz, also um fast 14 Prozent. Damit schafft sie 4,3 Billionen Berechnungen pro Sekunde. Der schnelle GDDR5-Speicher läuft mit 3000 statt 2750 MHz und kommuniziert über 384 Leitungen mit 288 GByte/s mit der GPU.

Das reicht aus, um 3D-Spiele in sehr hohen Auflösungen mitsamt Kantenglättung flüssig darzustellen. Die High-End-Grafikkarte ist kompatibel zu DirectX 11.1 sowie OpenGL 4 und unterstützt auch OpenCL zum Verarbeiten universeller Berechnungen, wie sie etwa beim Umwandeln von Videos anfallen. Die UVD-3-Videoeinheit übernimmt die Wiedergabe von 3D-Blu-rays. ...

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Als c't-Plus-Abonnent gratis lesen

Anmelden als c't-Plus-Abonnent

Anzeige
Anzeige