Test & Kaufberatung | Spielekritik

Psychedelische Ochsentour

Seit 30 Jahren programmiert Jeff Minter abgedrehte Arcade-Spiele. Der Hippie lebt auf einer kleinen Farm in Wales, umgeben von Ziegen, Schafen und Lamas, die er regelmäßig in seinen Retro-Spielen umherfliegen lässt. Im Rahmen seines Minotaurus-Projekts veröffentlichte er nun mit Super Ox Wars seinen mittlerweile siebten Arcade-Shooter für iOS. Wie Minter in seinem Blog schreibt, ist es eine Hommage an ein riesiges Ochsenfest namens Boi-Bumbá, das die Brasilianer einmal im Jahr in Parintins am Amazonas feiern und mit Karnevalswagen und Tänzern vor 70 000 Schaulustigen durch die Straßen ziehen. Ähnlich blinkt und lärmt auch Super Ox Wars und man mag beim Anblick des digitalen Feuerwerks kaum glauben, dass dies Minters erster vertikal scrollender Shooter sein soll. ...

Flucht vor dem Nichts

Die spanischen Entwickler von Beautifun lassen den Spieler in ihrem iOS-Erstling Nihilumbra vor dem schwarzen Nichts fliehen. Als Geist muss man von links nach rechts über die Bildschirmlevel laufen, dabei Hindernissen und Dämonen ausweichen. In jeder der fünf Umgebungen, durch die der Spieler wandert, lernt er eine neue Magie, mit der er die Wände einfärben kann. In den eisigen Bergen verwandelt er mit hellblauer Farbe den Boden in eine Rutschbahn, auf der die Spielfigur Schwung holt und breite Abgründe überwindet. Die grüne Farbe der Wälder lässt die Spielfigur abprallen und auf höhere Plattformen springen. An der braunen Farbe der Asche-Wüste bleibt die Figur kleben, sodass sie an steilen Wänden hinaufkommt. Natürlich kann man auch Gegner in Abgründe rutschen lassen, sie mit roter Lava verbrennen, ihre Geschosse umleiten oder elektrische Maschinen in Gang setzen. Eine ähnliche Mechanik nutzte bereits „TAG: The Power of Paint“, dessen Farbpuzzles in Portal 2 einflossen. Hier erlebt man sie erstmals in einem 2D-Plattform-Spiel. ...

Spiele-Notizen

Mate Cziner bietet seine Abschlussarbeit Bonsai Defense als kostenlosen Download für Mac OS X und Windows an. In dem wunderhübschen Tower-Defense-Spiel steuert der Spieler einen Baum, der durch die Ausbildung von Blüten und Früchten feindliche Insekten abwehren muss.

Valve Software will seine Download-Plattform Steam auf Ubuntu portieren. Als erstes Spiel soll Left 4 Dead 2 für Linux umgesetzt werden, einen Termin nannte der Hersteller noch nicht. Um der Schwemme an eingereichten Indie-Spielen Herr zu werden, startete Valve darüber hinaus sein Greenlight-Programm, bei dem Anwender für Indie-Spiele votieren können, um ihre Aufnahme in den Steam-Katalog zu beschleunigen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Als c't-Plus-Abonnent gratis lesen

Anmelden als c't-Plus-Abonnent

weiterführende Links

Anzeige
Anzeige