Auf Montage

Motive mit Gimp freistellen und in Szene setzen

Praxis & Tipps | Praxis

Die freie Bildbearbeitung Gimp erfreut sich großer Beliebtheit, denn sie ist kostenlos zu haben und von Version zu Version leichter zu bedienen. Ohne Vorkenntnisse geht es jedoch nicht: Bei komplexen Aufgaben kommt man um das Freistellen von Motiven nicht herum. Da ist Fingerspitzengefühl und etwas Know-how gefragt.

Version 2.8 von Gimp sieht aus wie zuvor: Der Werkzeugkasten, das Dokumentenfenster und die Paletten versammeln sich irgendwo zwischen Medien-Player, Explorer, Browser und allem, was man sonst gerade geöffnet hat. Es gibt Leute, die mögen das; allen anderen dürfte der Menübefehl Fenster/Einzelfenster-Modus gefallen, denn er sorgt für plötzliche Ruhe im Fenstergetümmel.

Ebenengestützte Bildbearbeitung ist immer noch die flexibelste Art und Weise, Fotos zu bearbeiten; eine Alternative von der Heft-DVD zu Gimp ist die Shareware PhotoLine. Mit beiden Programmen lassen sich Licht und Farbe in Fotos selektiv bearbeiten sowie Montagen und Illustrationen anfertigen. Der Artikel konzentriert sich auf die kostenlose Software Gimp. ...

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Als c't-Plus-Abonnent gratis lesen

Anmelden als c't-Plus-Abonnent

Anzeige
Anzeige