Kartographierte Krisen

Hilfe bei Krisen und Katastrophen durch selbst erstellte Karten

Trends & News | Trend

Anwender und Wissenschaftler, aber auch NGOs bauen aus Informationen, die öffentlich verfügbar sind oder von Berichterstattern in betroffenen Gebieten eingetragen werden, Krisen- und Konfliktkarten. Die Hoffnung: Die Karten erleichtern die Arbeit von Hilfsorganisationen, schaffen öffentliches Bewusstsein über die Lage und sollen auch den Menschen vor Ort helfen.

Wie entstehen eigentlich Karten und Pläne? Die meisten kennen natürlich Google Earth, Landkarten und Atlanten, manch einer hat einen Stadtplan an die Wand gepinnt. Dass solche Karten nicht ganz objektiv sind, weiß, wem auf Google Earth fehlende Gebiete auffallen, etwa US-Truppenübungsplätze. Oder wer Karten ehemaliger Ostblockstaaten studiert. Und nur wer eine Weltkarte in Europa kauft, findet Europa im Zentrum. Schafft User-Beteiligung und Crowd-Sourcing die besseren Karten? Nicht alle halten es für einen Fortschritt für die Objektivität von Kartenmaterial, wenn jeder an Karten mitarbeiten kann. Für politische und humanitäre Organisationen aber bedeuten solche aus verfügbaren Daten und Vor-Ort-Informationen gebauten Karten ein wichtiges Werkzeug. Und eine Hilfe, die von Krisen und Katastrophen betroffenen Menschen zugutekommen kann.

Immer mehr Blogger und Nicht-Regierungs-Organisationen (NGOs) versuchen durch diese Krisen- und Konfliktkarten, neue Hilfsmittel zu schaffen: Sie markieren Krisen- und Konfliktschauplätze und fügen zusätzliche Informationen ein, etwa um die örtliche Bevölkerung zu warnen und humanitäre Organisationen bei Hilfseinsätzen zu unterstützen. Diese Arbeit steht allerdings erst am Anfang. ...

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Kartographierte Krisen

1,49 €*

c't 21/2012, Seite 90 (ca. 3 redaktionelle Seiten)
Direkt nach dem Kauf steht Ihnen der Artikel als PDF zum Download zur Verfügung.

Artikel-Vorschau
  1. Zeugenschaft
  2. Konfliktvermeidung
  3. Missbrauch
  4. Hoffnung

Lesen Sie hier die Verbraucherinformationen

* Alle Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen MwSt.

Als c't-Plus-Abonnent gratis lesen

Infos zum Artikel

Kapitel
  1. Zeugenschaft
  2. Konfliktvermeidung
  3. Missbrauch
  4. Hoffnung
0Kommentare
Kommentieren
Kommentar verfassen
Anzeige
Anzeige