HDR-Leuchtung

Fotos mit hohem Dynamikumfang aus Belichtungsreihen

Test & Kaufberatung | Test

Man muss wirklich nicht alles mögen, was die Leute ihren Fotos per HDR-Technik antun. Aber wenn man die Software und sich selbst beherrscht, helfen Fotos mit erweitertem Dynamikumfang, eine Szene so zu gestalten, wie man sie wahrgenommen hat. Sieben Programme für Windows, Mac und Linux im Test.

Eine enge Altstadtgasse zur Mittagszeit, ein Ozeandampfer im Sonnenuntergang und ein Wohnzimmer mit Panoramafenster zum Meer haben ein gemeinsames Problem: Der Kontrastumfang dieser Motive ist so groß, dass ihn Digitalkamerasensoren nicht zu fassen bekommen.

Klassischerweise belichtet man den wirkungsvolleren Bildbereich korrekt und setzt den Rest als schwarze oder weiße Silhouette dekorativ in Szene. Ist das Objekt zu schön, um es auf seine Form zu reduzieren, schießt man eine Belichtungsreihe und verschmilzt diese mit darauf spezialisierter Software zu einem ausgewogen ausgeleuchteten Einzelbild. ...

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Als c't-Plus-Abonnent gratis lesen

Anmelden als c't-Plus-Abonnent

weiterführende Links

Kommentare