Klickstarter

Schicke Docks für den Linux-Desktop

Test & Kaufberatung | Test

Zusätzliche Docks ergänzen den Linux-Desktop um eine Leiste mit Anwendungsstartern und Fensterliste – und bieten Platz für Wettervorhersage, Kalender, To-do-Liste und einiges mehr. Mit schönen Icons und bunten Effekten können sie den Desktop verzieren oder sich dezent im Hintergrund halten. Auch Fans des Mac-OS-Docks kommen damit unter Linux auf ihre Kosten.

Komfortablere Linux-Desktops bringen in der Regel eine Leiste oder im Fall von Ubuntu einen Launcher mit, über den sich Anwendungen starten und ein Menü oder das Dash öffnen lässt. Wem die vorgesetzte Kost nicht schmeckt, der kann mit einer zusätzlichen Anwendung ein oder mehrere Docks auf dem Desktop platzieren. Ein solches zusätzlich installiertes Dock kann das Standard-Panel des Desktops ganz ersetzen oder einfach nur ergänzende Starter, weitere Funktionen und Effekte bieten. Unter Linux stehen für diesen Zweck mehrere Programme zur Verfügung, die sich in Funktionsumfang und Komfort unterscheiden. Manche brauchen für ihre Effekte einen Compositing Windowmanager wie Compiz, andere stellen keine großen Ansprüche. Nicht alle bringen einen grafischen Konfigurationsdialog mit.

Wir haben uns verschiedene Docks angesehen und diese unter Ubuntu 12.04 getestet. Der Unity-Desktop mit Panel und Launcher belegt zwar bereits zwei Desktop-Ränder, die anderen beiden lassen sich aber ohne Weiteres für zusätzliche Docks nutzen. Außen vor blieben Docks, die als Erweiterung nur für eine bestimmte Desktop-Umgebung vorgesehen sind. Für den KDE-4-Desktop kann beispielsweise Daisy Anwendungsstarter und aktive Programme aufnehmen. Das KDE-Plasmoid lässt sich als Leiste an den Bildschirmrand oder ringförmig auf den Desktop legen. Mit Fancy Tasks steht ein weiteres Plasmoid für KDE 4 zur Verfügung, das diese Funktionen übernehmen kann. Auch unter Gnome 3 lässt sich eine Erweiterung mit dem Namen Dock für diesen Zweck nachrüsten. Die Links zu den Dock-Erweiterungen finden Sie über den c’t-Link am Ende des Artikels. ...

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Als c't-Plus-Abonnent gratis lesen

Anmelden als c't-Plus-Abonnent

weiterführende Links

Weitere Bilder

  • Docky nimmt Starter und Docklets mit Zusatzfunktionen auf. In den Einstellungen lässt sich das Aussehen anpassen.

Anzeige
Anzeige