Günstiger Daten-Turbo

LTE-Tarife für die mobile Nutzung

Test & Kaufberatung | Marktübersicht

LTE (4G) bietet derzeit Bandbreiten bis zu 100 MBit/s – zumindest auf dem Papier – und schlägt damit alle bisherigen Mobilfunk-Standards um Längen. Um die neue Technik einsetzen zu können, ist nicht nur geeignete Hardware vonnöten, sondern auch ein Mobilfunkvertrag, der die Nutzung gestattet.

Aus dem zunächst punktuell verfügbaren Festnetzersatz LTE wächst allmählich ein vollwertiges Mobilfunknetz heran. Die ersten Smartphones mit LTE sind auf dem Markt, auch das iPhone 5 beherrscht LTE. Neuere Websticks nutzen alle in Deutschland gängigen Mobilfunksysteme 2G, 3G und 4G (GSM, UMTS und LTE). Die neue Mobilfunkgeneration sorgt für massive Bandbreitenzuwächse und ein Surferlebnis, wie man es bisher nur aus dem Festnetz kannte.

Die verfügbaren Bandbreiten in den Mobilfunknetzen sind insgesamt aber begrenzt. Deshalb gibt es keine echten Flatrates wie im Festnetz üblich. In den Mobilfunknetzen erfolgt nach Verbrauch eines bestimmten Volumens innerhalb eines bestimmten Zeitraums – meist eines Monats – stets eine Drosselung, typischerweise auf GPRS-Geschwindigkeit, also 56 kBit/s. Das soll eine Überlastung der Netze verhindern. ...

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Günstiger Daten-Turbo

1,49 €*

c't 22/2012, Seite 92 (ca. 2 redaktionelle Seiten)
Direkt nach dem Kauf steht Ihnen der Artikel als PDF zum Download zur Verfügung.

Artikel-Vorschau
  1. Flexible Nutzung
  2. E-Plus nicht dabei
  3. Tarifwahl

Lesen Sie hier die Verbraucherinformationen

* Alle Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen MwSt.

Als c't-Plus-Abonnent gratis lesen

Anzeige