All you can touch

Die ersten Apps für Windows 8

Test & Kaufberatung | Test

Wie attraktiv ein neues Betriebssystem für Anwender ist, hängt vor allem von der Zahl der spannenden Apps ab. Wir haben uns im Windows Store umgeschaut.

Die spannendste Neuerung von Windows 8 ist das, was bis vor Kurzem „Metro-Oberfläche“ hieß. Hier tummeln sich die Kacheln; jede von ihnen steht für eine App. Einige davon bringt Windows 8 schon mit, weitere lassen sich nachrüsten. Als App gelten wie unter iOS und Android so unterschiedliche Dinge wie Zugänge zu Nachrichtenseiten, Rezeptsammlungen, Musik- und Video-Shops, diverse Büro-Helfer, Malprogramme und Spiele.

Die zentrale Tankstelle für Apps ist der Windows Store. Dessen Füllstand liegt weit unter dem der Stores für iOS und Android, steigt aber kontinuierlich. Beim Testen bemerkten wir tägliche Änderungen: Häufig gab es Updates, kostenlose Vorversionen wurden zu kostenpflichtigen finalen Apps, neue Titel kamen hinzu. Der folgende Überblick ist also eine Momentaufnahme, die schon zum Start von Windows 8 nicht mehr ganz aktuell sein dürfte. ...

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

All you can touch

1,49 €*

c't 23/2012, Seite 92 (ca. 4 redaktionelle Seiten)
Direkt nach dem Kauf steht Ihnen der Artikel als PDF zum Download zur Verfügung.

Artikel-Vorschau
  1. Von Bildung bis Büro
  2. Highlights und Flops
  3. Apps zum Spielen
  4. Shops im Shop
  5. Organisieren und Informieren
  6. Fürs Büro
  7. Ausblick

Lesen Sie hier die Verbraucherinformationen

* Alle Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen MwSt.

Als c't-Plus-Abonnent gratis lesen

weiterführende Links

Infos zum Artikel

Artikelstrecke
Kapitel
  1. Von Bildung bis Büro
  2. Highlights und Flops
  3. Apps zum Spielen
  4. Shops im Shop
  5. Organisieren und Informieren
  6. Fürs Büro
  7. Ausblick
0Kommentare
Kommentieren
Kommentar verfassen
Anzeige
weiterführende Links
  1. Zu diesem Artikel hat die Redaktion noch folgendes zusammengestellt:

    Links (2)

Artikel zum Thema
Anzeige