Test & Kaufberatung | Spielekritik

Für Nachwuchs-Rocker

Auch wenn Rocksmith auf den ersten Blick wie Guitar Hero aussieht, handelt es sich um eine waschechte Gitarrenlern-Software, bei der man statt zum ollen Plastik-Controller zur echten Klampfe oder einem Bass greift. Das Instrument schließt man per „Real Tone Cable“ an den PC an – ein 3,5 m langes USB-Kabel mit integriertem Audiointerface und 6,3-mm-Klinkenstecker (einzeln 30 Euro). Zwischen Gitarren- und Bass-Modus wechselt Rocksmith mit einem Druck auf die Tabulator-Taste. Bass-Parts lassen sich auch mit der Gitarre spielen (Emulations-Bass). Wer will, kann mit einem Kumpel im Splitscreen jammen – ein zweites USB-Gitarrenkabel vorausgesetzt. ...

Raus aus der Müllhalde!

Chaos auf Deponia schließt nahtlos dort an, wo das Anfang des Jahres erschienene Science-Fiction-Fun-Adventure „Deponia“ endete. Die schöne Goal ist eigentlich bereits auf ihrem Rückweg in ihre vornehme Heimat. Dort will sie verhindern, dass der Müllhaldenplanet Deponia gesprengt wird. Was sie nicht ahnt: Ihr Verlobter Cletus arbeitet gegen sie. Obwohl er weiß, dass auf Deponia Menschen leben, hat er keine Skrupel, deren Welt zu vernichten. Aber natürlich kommt alles anders als geplant. ...

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Als c't-Plus-Abonnent gratis lesen

Anmelden als c't-Plus-Abonnent

weiterführende Links

Videos

Anzeige
Anzeige