Instant-Klavier

Test & Kaufberatung | Kurztest

Beim Test des Flügels „EZKeys Grand Piano“ fiel auf, dass sich weitere Klangbibliotheken einbinden lassen. Nun gibt es mit „EZKeys Upright Piano“ tatsächlich Nachschub.

Konkret handelt es sich bei EZKeys Upright Piano um eine gesampelte Version eines Stehklaviers der Marke Östlind & Almquist aus Schweden, auch Heimat des Herstellers Toontrack. Das Instrument klingt voll und ausdrucksstark und kann sich auch im Kontext recht gut durchsetzen. Mit Gigabyte-Klangbibliotheken kann das Plug-in erwartungsgemäß nicht mithalten. Wahlweise lässt sich das unter Windows und Mac OS X (jeweils 32 und 64 Bit) als Plug-in über die Schnittstellen VST, AU und RTAS in Hosts einbinden oder als Stand-alone-Fassung spielen. Wer schon den virtuellen EZKeys-Flügel besitzt, kann das Stehklavier für rund 70 Euro dazukaufen; alleine kostet es laut Liste knapp 140 Euro. ...

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Als c't-Plus-Abonnent gratis lesen

Anmelden als c't-Plus-Abonnent