Test & Kaufberatung | Kurztest

Professor Layton

und die Maske der Wunder

Ein Brief lockt Hershel Layton nach Monte d’Or, der Stadt des Karnevals. Inmitten der Touristenscharen treibt hier eine maskierte Gestalt ihr Unwesen. Polizei und Einwohner sind ratlos. Layton, seine Assistentin Emmy und der Junge Luke werden Zeuge, wie Teilnehmer eines Kostümumzugs zu Stein erstarren und eine mysteriöse Figur davonfliegt. Die drei verfolgen sie in einer unterhaltsamen Jagd zu Pferd.

In seinem fünften Abenteuer ermittelt Layton zum ersten Mal in 3D. Nachdem der rätselhafte Unbekannte den drei Detektiven entwischt, bleibt zur Aufklärung des Falls nichts anderes übrig, als wie gewohnt alles genau zu untersuchen, mit möglichen Zeugen zu sprechen und natürlich fortwährend Rätsel zu lösen. In die Handlung sind mehr als 130 Knobeleien, Puzzle und Labyrinthe eingestreut – darunter einige mit gelungenen 3D-Effekten. Sie kommen überwiegend charmant daher, passen allerdings auch diesmal nicht immer zur Handlung. Auch sind nicht alle Aufgaben klar und verständlich gestellt. Sollten sie mal zu schwer sein, können die Spieler sich Tipps mit Münzen erkaufen, die sie vorher eingesammelt haben. ...

Nintendo

|

www.nintendo.de

|

http://professorlayton.nintendo.com

|

Nintendo 3DS

|

40

|

ab ca. 10 Jahren

|

EAN: 0045496522711

Spiel des Lebens

zAPPed Edition

Lange bevor Kinder das Erwachsenenleben mit den Sims erprobten, gab es eine andere, sehr erfolgreiche Lebenssimulation: Seit über 50 Jahren wird im „Spiel des Lebens“ studiert, ein Beruf ausgeübt, geheiratet und am Ende der wohlverdiente Ruhestand angetreten. Nach mäßig überzeugenden elektronischen Varianten des Brettspielklassikers bringt Hasbro nun eine Kombination aus App und Brettspiel auf den Markt. Der Hersteller hat sich hier wirklich Gedanken gemacht – bis zu Kleinigkeiten wie dem Drehbutton, mit dem der Spieler, der an der Reihe ist, einfach die iPad-Ansicht zu seiner Seite wechseln kann, statt jedes Mal das Tablet zu drehen.

Zum Brettspiel gehören Spielgeld, kleine Autos sowie bunte Plastikstifte, die die zwei bis vier Mitspieler symbolisieren. Das iPad wird auf Gummipunkten in der Mitte des großen Spielbretts abgelegt. Dass die zAPPed-Version irgendwie anders tickt, ist spätestens nach Drücken der Starttaste klar, wenn zum Beispiel ein schräges Video mit zwei dicken Männern abläuft, die unter irren Mantragesängen versuchen, mit absurden Gesichtsbewegungen einen Keks von ihrer Stirn in den Mund zu bugsieren. Etwa 100 solcher Spaß-Clips bieten viel Abwechslung. ...

Hasbro

|

www.hasbrozapped.de

|

App für iPad mit iOS ab 3.2 und Brettspiel

|

App gratis, Brettspiel ca. 27 

|

Einstufung im App Store: ab 9

|

EAN: 5010994666880 (Brettspiel)

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Als c't-Plus-Abonnent gratis lesen

Anmelden als c't-Plus-Abonnent

Anzeige