zurück zum Artikel

LESEPROBE

Verführung zum Kauf

Die Tricks der Online-Händler

Wissen | Hintergrund

Mit subtilen Methoden und fragwürdigen Tricks versuchen manche Online-Händler, die Kaufentscheidungen der Shop-Besucher zu manipulieren. Die Grenzen zwischen Marketing und Abzocke sind dabei fließend.

Es war ein kurzer Aufschrei, den eine Meldung auf Spiegel online im Juni auslöste: „Apple-User zahlen mehr für Hotelzimmer“. Dabei ging es um das US-amerikanische Hotelbuchungsportal Orbitz.com, das Apple-Nutzern teurere Zimmer anbot als jenen, die von einem Windows-Rechner aus buchen wollten.

Kurz blieb der Aufschrei deshalb, weil die Empörung auf einem Missverständnis beruhte: Das Portal hatte den Apple-Nutzern nicht etwa die gleichen Zimmer zu höheren Preisen angeboten, sondern bessere Zimmer in besseren Hotels. Orbitz behandelte die Nutzer unterschiedlicher Betriebssysteme auf Basis seiner Verkaufsanalysen zwar unterschiedlich, um mehr Umsatz zu erzielen, aber manipulierte dabei keine Preise. ...


URL dieses Artikels:
http://www.heise.de/-2332837