Trends & News | News

Auto-Texte aus der Cloud

Version 9.0 des anwendungsübergreifenden Textbausteinsystems PhraseExpress kann Textbausteine jetzt auch in Cloud-Speichern wie Dropbox, SkyDrive oder Google Drive ablegen. Die Synchronisationsfunktion führt Änderungen mehrerer Anwender an der Textbausteindatei zusammen. PhraseExpress erstellt automatisch ein Protokoll der letzten 99 Änderungen samt Namen des Bearbeiters und stellt bei Bedarf einen früheren Zustand der Daten wieder her. Persönliche Daten und vertrauliche Textbausteine lassen sich nun mit einem Passwort schützen. PhraseExpress läuft unter Windows ab XP und ist als Standardversion für knapp 50 Euro sowie als Pro-Version mit zusätzlichen Funktionen, beispielsweise für Word-formatierte Textbausteine, für rund 100 Euro erhältlich. Privatanwender können die Standardversion kostenlos nutzen. (db)

BI-Suite aktualisiert und erweitert

Version 5 der Business Intelligence Suite von Jaspersoft bringt zahlreiche Änderungen: HTML5-Diagramme, bedingte Formatierung und Kreuztabellen-Sortierung sollen das Reporting vereinfachen. Mit einem Zoom-Tool lassen sich Summen- und Detaildaten laut Hersteller schneller analysieren. Die neue Metadatenebene kombiniert verschiedene Datenquellen, ohne dass ETL-Ladeprozesse definiert werden müssen oder ein Data Warehouse benutzt wird. Die In-Memory-Engine wurde so überarbeitet, dass Datenabfragen im Terabyte-Bereich schneller beantwortet werden sollen. Außerdem bietet Version 5 der BI-Suite XMLA-Zugriff auf Microsoft SQL Server Analysis Services. Preise kommuniziert der Hersteller nur auf Anfrage. (gil)

Videokonferenz als Service

Der Hard- und Softwareanbieter für Videokonferenzen Vidyo und der Kommunikationsdienstleister Global Media Services (GMS) starten den Cloud-Videokonferenzdienst Videoconference24. Der Dienst soll rund um die Uhr für plattformunabhängige Videokonferenzen zur Verfügung stehen. Selbst ältere Videokonferenzsysteme, die noch auf dem H.323-Standard beruhen, lassen sich einbinden. HD-Videokonferenzen mit Auflösungen bis zu 1280 × 720 Pixel sollen möglich sein. Durch Einsatz der H.264-Scalable-Video-Coding-(SVC-)Technologie passt sich das Bild an Endgeräte und Bandbreite der Internetverbindung an.

Die Preise richten sich nach Anzahl der Nutzer. Sie beginnen bei 29 Euro pro Monat. Unternehmen mit größeren Nutzerzahlen können Videoconference24 auch als Private Cloud oder Managed Service nutzen. Der Dienst lässt sich 30 Tage lang kostenlos testen. (gil)

Einsteiger-HDR

Kurz nach Einführung der für Fortgeschrittene konzipierten High-Dynamic-Range-Software HDR Projects Platin bringt der Franzis-Verlag eines seiner Einsteiger-Pakete auf den neuesten Stand. HDR 6 Darkroom arbeitet mit Windows 8 zusammen und soll per automatischer Geisterbildentfernung Mehrfachobjekte entfernen, die durch Bewegung verursacht werden. Auch die Kontrastverhältnisse von Einzelaufnahmen im Raw-Format sollen sich HDR-technisch verbessern lassen (One-Shot- oder Pseudo-HDR). Darüber hinaus wirbt der Hersteller mit Stapelverarbeitung, mehreren Tonemapping-Methoden sowie der exakten Ausrichtung von aus der Hand geschossenen Belichtungsreihen. Die Software läuft unter Windows ab XP sowie Mac OS X ab 10.6 und kostet knapp 70 Euro. (atr)

Steuerprogramme fürs neue Jahr

Erfahrungsgemäß gibt es noch etliche Updates, bis sämtliche neuen Steuergesetze eingearbeitet sind, doch die Programme für die Steuererklärung für 2012, die ab Januar 2013 beim Finanzamt abgegeben werden kann – oder muss – liegen bereits vor. Die Steuer-Spar-Erklärung der Akademischen Arbeitsgemeinschaft und das WISO Steuer-Sparbuch von Buhl Data gibt es nicht nur für Windows ab XP, sondern auch in einer Version für Mac OS X ab Version 10.6. Die unterschiedlich umfangreichen Windows-Varianten der Steuer-Spar-Erklärung kosten zwischen 15 und 90 Euro, die Mac-Version kostet 35 Euro. Das WISO Steuer-Sparbuch bietet Buhl Data zwischen 13 und 40 Euro an; die Mac-Version kostet 40 Euro. Außerdem hat dieser Hersteller auch noch das Steuerprogramm t@x für 13 beziehungsweise 35 Euro und nur für Windows ab XP im Angebot.

Von Haufe-Lexware gibt es die beiden Steuerprogramme Taxman und QuickSteuer. Taxman (Windows ab XP, Preise von 40 bis 50 Euro) erscheint in drei Versionen, darunter eine für Rentner und Pensionäre und eine für Vermieter. QuickSteuer (Windows ab XP) gibt es in einer Einsteiger- und einer Deluxe-Version für 15 beziehungsweise 35 Euro. Für alle genannten Programme gibt es vergünstigte Update-Angebote für Besitzer der jeweiligen Vorversion. (dwi)

Artikel kostenlos herunterladen

weiterführende Links

Anzeige