Turbopixler

Flüssig spielen in Full HD für 150 Euro: GeForce GTX 650 Ti Boost

Test & Kaufberatung | Test

Nvidia bringt eine aufgepeppte Variante der GeForce GTX 650 Ti mit Turbo-Modus heraus und kontert damit AMDs kürzlich vorgestellte Radeon HD 7790.

Ende März hat AMD die Spieler-Grafikkarte Radeon HD 7790 herausgebracht: gepaart mit hoher 3D-Performance, geringer Leistungsaufnahme und schon für 130 Euro zu haben. Mehr Leistung gab’s bei Nvidia erst für 170 Euro mit der GeForce GTX 660.

Daher musste sich Nvidia etwas einfallen lassen und bohrte die bisherige GeForce GTX 650 Ti an den entscheidenden Stellen kräftig auf: durch höhere Taktfrequenzen, einen Turbo-Modus, mehr Datenleitungen und 2 GByte Videospeicher. Das Ziel: Spiele sollen in Full HD und hoher – nicht maximaler – Detailstufe flüssig und vor allem schneller als mit der Radeon HD 7790 laufen. Nvidia schickte uns ein Referenzexemplar mit Radialkühler, wie es etwa EVGA und PNY anbieten. Dazu nahmen wir noch jeweils ein übertaktetes Modell von Gainward und Zotac unter die Lupe, die eigene Kühlsysteme mit Axiallüftern bieten. Diese kosten 155 Euro und damit fünf Euro mehr, als die günstigsten Varianten. ...

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Als c't-Plus-Abonnent gratis lesen

Anmelden als c't-Plus-Abonnent

weiterführende Links

Weitere Bilder

  • Tabelle: Spiele-Leistung

Anzeige
Anzeige