Volks-Faktura

Gehostete Auftragsbearbeitungen für Einsteiger und Kleinbetriebe

Test & Kaufberatung | Test

Rechnungen schreiben, Konten führen und Steuern erklären sind unvermeidliche Begleitaufgaben im Geschäft. Statt hierfür jährlich ein neues Programm zu kaufen, kann man sich auch von preisgünstigen Web-Anwendungen an die Hand nehmen lassen. Fünf Angebote dieses Typs haben wir miteinander verglichen.

Die meiste Zeit im Firmenbüro braucht man zum Schreiben von Standard-Geschäftsbriefen wie Angeboten, Auftragsbestätigungen und Rechnungen. Dabei kopiert die Software Kundendaten und die Beschreibungen der angebotenen Artikel und Dienstleistungen zweckmäßigerweise aus Stammdatenbanken ins Dokument. Geht der Kunde auf ein so entstandenes Angebot ein, lässt sich daraus per Mausklick die zugehörige Rechnung ableiten.

Ob man seine Aufträge mit lokaler Software auf dem PC oder mit einem Webdienst bearbeitet, macht im Prinzip keinen Unterschied. Die weitestverbreiteten PC-Programme benötigen jährlich ein Update, das etwa so viel kostet wie das Jahresabo für einen der hier getesteten Webdienste. Bei letzteren vermeidet man die Mühe mit den jährlichen Updates und vor allem das damit verbundene Risiko: Gerade wenn die neueste Programmversion fällig wird, besteht nämlich auch das Finanzamt auf einer pünktlichen Steuererklärung – und die bekommt man nicht hin, wenn beim Update etwas schiefgegangen ist. Außerdem sind die Geschäftsdaten auf dem Webserver besser vor Ausfällen geschützt, als man das im Alltagsstress auf dem eigenen Rechner gewährleisten könnte. ...

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Volks-Faktura

2,49 €*

c't 11/2013, Seite 106 (ca. 6 redaktionelle Seiten)
Direkt nach dem Kauf steht Ihnen der Artikel als PDF zum Download zur Verfügung.

Artikel-Vorschau
  1. ax easy
  2. Collmex Plus
  3. Lexoffice
  4. SageOne
  5. Scopevisio
  6. Stark, chic oder von beidem etwas
  7. Faktura per Crowdsourcing?

Lesen Sie hier die Verbraucherinformationen

* Alle Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen MwSt.

Als c't-Plus-Abonnent gratis lesen

weiterführende Links

Weitere Bilder

  • Die Menüauswahlen von Collmex präsentieren sich allesamt in mausgrau, dafür aber sehr übersichtlich.
  • Die Startseite von Lexoffice rückt auch die Eingabe von Stammdaten ins Bewusstsein des Anwenders.
  • Erstellt man mit SageOne ein Angebot, lassen sich die Auftragsposten leicht aus den Stammdaten übernehmen.

Kommentare

Anzeige
Anzeige