Test & Kaufberatung | Spielekritik

Der Wahnsinn in Zeitlupe

Als Deadly Premonition im Herbst 2010 für die Xbox 360 erschien, war es technisch bereits veraltet. Doch die Story erinnerte auf bizarre Weise an David Lynchs Fernsehklassiker „Twin Peaks“. Kaum ein anderes Spiel wurde gleichzeitig mit so viel harscher Kritik, aber auch überschwänglichem Lob überhäuft – es steht sogar im Guiness-Buch der Rekorde als „polarisierendstes Survial-Horror-Spiel“. Der nun für die PS3 veröffentlichte „Director’s Cut“ sollte die bösesten technischen Scharten auswetzen und die Story um einige Zwischensequenzen erweitern. ...

Im Labyrinth des Meisters

Autor Steve Jackson findet in Sorcery! zurück zu seinen Wurzeln. Bevor er mit Peter Molyneux die Lionhead Studios gründete, schrieb er nämlich in den 80ern zahlreiche Rollenspielbücher, in denen der Leser je nach Entscheidung zwischen Kapitelnummern hin- und herspringen konnte, um das Abenteuer voranzutreiben. Auf dem iPad übernimmt nun die aufwendig gestaltete Spiele-App die Buchführung über die Kämpfe, das Inventar und die Charakterwerte. Erzählt wird die Geschichte in Textabschnitten, die gute Englischkenntnisse voraussetzen. Um sich besser zu orientieren, kann man seine Spielfigur auf einer gezeichneten Übersichtskarte bewegen. ...

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Als c't-Plus-Abonnent gratis lesen

Anmelden als c't-Plus-Abonnent

weiterführende Links

Anzeige
Anzeige