Web hoch drei

3D-Modelle im Browser darstellen

Praxis & Tipps | Praxis

Nach Kinos, Fernsehern, Scannern und Druckern stoßen auch Browser in die dritte Dimension vor und zeichnen animierbare räumliche Modelle ins Netz. Doch wie genau kommt so eine 3D-Grafik auf eine Webseite?

Gegenstände von allen Seiten anschauen, mit CAD-Konstruktionen hantieren, in räumlichen Welten herumlaufen und spielen – toll, dass die modernen Browser über die WebGL-Schnittstelle dreidimensionale Grafiken darstellen können. Aber der Weg vom gescannten oder selbst gebastelten 3D-Modell dorthin ist dornig. Das Skript, das hier entsteht, soll als kleiner Viewer für das Collada-Format fungieren.

WebGL ist eine JavaScript-Portierung der Grafikschnittstelle OpenGL, genauer gesagt: OpenGL ES 2.0. Sie reicht Shader-Anweisungen direkt an den Grafikprozessor des Rechners durch, was mit Ausnahme des Internet Explorer alle modernen Browser mehr oder weniger unterstützen (Details siehe Kasten). Zuständig für diesen Standard ist nicht das W3C, sondern die gemeinnützige Khronos Group, in der vor allem Grafikkarten- und Chiphersteller den Ton angeben. Gegenwärtig trägt die Spezifikation die Nummer 1.0.2, kann also als stabil gelten – was man von den nötigen Werkzeugen nicht ohne Weiteres sagen kann. ...

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Web hoch drei

1,49 €*

c't 13/2013, Seite 128 (ca. 3 redaktionelle Seiten)
Direkt nach dem Kauf steht Ihnen der Artikel als PDF zum Download zur Verfügung.

Artikel-Vorschau
  1. Plastische Leinwand
  2. Eins, zwei, Three.js
  3. Collader
  4. Kamera ab
  5. Vorhang auf
  6. Bewegung
  7. Steuerung
  8. Raue Flächen
  9. Browser-Dimensionen

Lesen Sie hier die Verbraucherinformationen

* Alle Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen MwSt.

Als c't-Plus-Abonnent gratis lesen

weiterführende Links

Videos

So flüssig bewegen sich die 3D-Modelle im Browser – Web hoch drei

Infos zum Artikel

Kapitel
  1. Plastische Leinwand
  2. Eins, zwei, Three.js
  3. Collader
  4. Kamera ab
  5. Vorhang auf
  6. Bewegung
  7. Steuerung
  8. Raue Flächen
  9. Browser-Dimensionen
0Kommentare
Kommentieren
Kommentar verfassen
Anzeige
Videos
weiterführende Links
  1. Zu diesem Artikel hat die Redaktion noch folgendes zusammengestellt:

    Links (4)

Anzeige