Microsofts Cloud-OS

Windows Server 2012 R2 und System Center 2012 R2

Trends & News | News

Microsoft überarbeitet Windows Server und System Center vor allem für den Einsatz in der Cloud. Die Hauptmarschrichtung sind die Bereitstellung von Cloud-Diensten durch Hoster und die Einbindung solcher Dienste in die IT-Struktur von Großkunden.

Auf der Keynote zur TechEd North America hat Microsoft die Katze aus dem Sack gelassen: Ende des Jahres kommen R2-Versionen von Server 2012 und System Center 2012. Wie auch für Windows 8.1 sollen zur Entwicklerkonferenz Build Ende Juni Vorabversionen erscheinen. Anders als das Update von Windows 8 auf 8.1 dürfte das Update auf den neuen Server kaum kostenlos zu haben sein.

Die Zukunft sieht Microsoft in der Cloud. Das Unternehmen rechnet damit, dass sich die Nutzung von Cloud-Diensten im Vergleich mit dem Jahr 2011 in den nächsten drei Jahren verfünffachen wird. Neunzig Prozent der weltweit gespeicherten Daten entstanden laut Microsoft innerhalb der letzten zwei Jahre. ...

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Als c't-Plus-Abonnent gratis lesen

Anmelden als c't-Plus-Abonnent

weiterführende Links

Weitere Bilder

  • Private und öffentliche Cloud rücken in Microsofts Vision vom Cloud OS näher zusammen.

Anzeige
Anzeige