3D-Koffer

Test & Kaufberatung | Kurztest

Dreidimensionale Videos in voller HD-Auflösung kommen eigentlich nur aus dem Blu-ray-Player aufs TV. Iconbits HD-Player spielt sie auch von Festplatte ab und taugt als DVB-T-Recorder.

Klappe auf, Platte rein, Klappe zu: Der Movie3D Pro von Iconbit lässt sich im Handumdrehen mit einer 3,5-Zoll-Festplatte befüllen. Auf Wunsch formatiert er sie im ext3- oder NTFS-Format – selbst eine aktuelle 4-TByte-Platte schluckt er problemlos.

Liegt die Mediensammlung schon auf der Platte, kann es gleich losgehen. Ansonsten muss man den Movie3D Pro zunächst mit Inhalten füttern. Am schnellsten geht das über den USB-3.0-Port mit bis zu 73 MByte/s – wer mehr Geduld mitbringt, kann den Player auch über eine Netzwerkverbindung ansprechen. Obwohl er über Gigabit-Ethernet angebunden wird, bringt er es auf diesem Wege allerdings nur auf einen mageren Datendurchsatz von 1,2 MByte/s. ...

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Als c't-Plus-Abonnent gratis lesen

Anmelden als c't-Plus-Abonnent