Trends & News | News

CRM mit Qualitätssicherung

CAS Software hat sein CRM-Programmpaket GenesisWorld x5 um die Berücksichtigung von EBID (European Business IDs) erweitert. Unter diesen Bezeichnern liefert die Datenbank Unternehmensverzeichnis.org validierte Adressdaten von Unternehmen. Durch regelmäßige Datenbank-Abfragen hält man Anschriftsdaten auch dann auf dem Laufenden, wenn ein Geschäftspartner umzieht. Mit Heatmaps soll GenesisWorld zudem visualisieren, in welchen Gebieten besonders viel Umsatz oder offene Rechnungen angefallen sind. Wie zufrieden die einzelnen Kunden sind, lässt sich über das Modul Survey bestimmen, indem man durch standardisierte Befragungen einen sogenannten Fan-Indikator ermittelt. Obwohl die Anwendung für international agierende größere Betriebe optimiert ist, kann man sie auch als Einzelplatz-System lizenzieren. Die Lizenz kostet 490 Euro je Nutzer. (hps)

Schichtplanung übers Web

Der Webdienst easyPEP soll auch kleineren Betrieben bei der Personal-Einsatzplanung helfen, indem sich Mitarbeiter vom Desktop-Browser oder vom Mobilgerät aus für anstehende Arbeitsschichten melden, die ihnen zugewiesenen Arbeitsschichten bestätigen oder tauschen. Ab Juli soll der in HTML5 realisierte, von Haus aus deutschsprachige Dienst auch in Englisch zur Verfügung stehen. Einen Schichtplan kann man entweder dadurch erstellen, dass man die Mitarbeiter direkt einteilt und per E-Mail darüber informiert oder indem man deren Web-Bewerbungen für bestimmte Schichten abwartet und diese dann nur noch bestätigt oder modifiziert. Auch Urlaubswünsche sollen sich auf diesem Weg einplanen lassen. Betriebe mit bis zu fünf Mitarbeitern können easyPEP kostenlos nutzen, darüber hinaus beginnen die Abo-Gebühren bei 19 Euro monatlich für 30 Mitarbeiter an maximal zwei Standorten. Über die Plattform Seedmatch bewirbt sich easyPEP derzeit um Kapitalgeber mit Mindesteinlagen von 250 Euro. (hps)

Quelloffene Teamwork-Suite

Open-Xchange hat seine Teamwork-Software OX App Suite in einer angepassten Version herausgebracht, die sich direkt in die Dienste- und Benutzerverwaltung des quelloffenen Univention Corporate Server integriert. Die über das Univention App Center erhältliche Suite stellt ihren Benutzern im Browser-Fenster einen Desktop zur Verfügung, der auf jedem Endgerät gleich aussieht. Mit integrierten Apps kann man E-Mail, Kontakte und Termine bearbeiten und durch Verbindungen mit sozialen Netzen ergänzen. Weitere Apps dienen zum Verwalten von Bildern und Videos sowie zur Medienwiedergabe. Über Zusatzmodule sollen sich auch heruntergeladene Inhalte automatisch mit Mobilgeräten unter iOS, Android und Windows Phone synchronisieren lassen.

Die Suite spielt mit Verzeichnisdiensten wie LDAP und ActiveDirectory zusammen und soll sich als lokale Anwendung oder in der Cloud betreiben lassen. Für maximal fünf Benutzer lassen sich Univention-Server und OX App Suite kostenlos installieren. Beim gewerblichen Einsatz hängen die Kosten vom vereinbarten Support-Level ab. (hps)

Anwendungs-Notizen

Der Bezahldienst Sage Pay lässt sich ab sofort über ein kostenloses Zusatzmodul in die Webshop-Anwendung Shopware integrieren. Von Sage Pay gehostete Bezahl-Webseiten sollen sich individuell gestalten lassen und alle Transaktionen einschließlich Reservierungen, Rückbuchungen und Nachbestellungen unterstützen.

Der Archvierungs-Webdienst eProjectCare DMS soll auch große Datenmengen revisionssicher in der Cloud archivieren. Der Anbieter PMG bewirbt das System als Langzeitarchiv mit Versionskontrolle, in dem sich bei Bedarf 10 000 Dateien pro Sekunde im Volltext durchsuchen lassen.

Die Mobilgeräte-Verwaltung mit der baramundi Management Suite 8.9 deckt außer Windows, Mac OS X, Android und iOS auch das Betriebssystem Windows Phone 8 ab.

Artikel kostenlos herunterladen

weiterführende Links

Anzeige
Anzeige