PDF-Bearbeiter fürs Büro

Test & Kaufberatung | Kurztest

Mit seinem PDF-Editor schnürt Pixel-Planet ein Päckchen für den PDF-Alltag. Das ist handlich, aber stellenweise zu knapp bemessen.

Die Konkurrenz-Programme zum gleichermaßen teuren wie mächtigen PDF-Editoren-Urgestein Acrobat siedeln sich meist in der Preisklasse um 100 Euro an. So auch die Software PdfEditor Professional des deutschen Herstellers PixelPlanet. Für den Kampfpreis von 80 Euro gibt es logischerweise nicht das volle Acrobat-Programm, sondern im Idealfall eine Funktionsmischung, die PDF im Büro- und Privatalltag meistert. ...

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Als c't-Plus-Abonnent gratis lesen

Anmelden als c't-Plus-Abonnent

weiterführende Links

Anzeige