Die Cat Cam

Überwachungskamera nicht nur für Katzen

Praxis & Tipps | Praxis

Kamera, Mikrofon, Netzwerkanbindung und Telefonie – Smartphones bringen alles Nötige mit, um sie als Bewegungsmelder, Überwachungskamera, Webcam oder Babyphone einzusetzen. Dazu benötigt man lediglich die passende App und eine Stromversorgung.

Den ganzen Vormittag über ist unser Kater Pepe allein zuhause. Was er dann wohl treibt? Es wäre doch einmal interessant zu wissen, ob der Stubenpanther nur faul in der Ecke liegt oder ob er sich ab und zu auch mal in der Wohnung bewegt. Ich habe daher ein ausrangiertes HTC Desire zu einer Katzen-Überwachungskamera umgerüstet.

Den wesentlichen Teil der Arbeit verrichtet dabei die kostenlose, für Android ab Version 2.2 verfügbare App Motion Detector Pro. Sie macht das Smartphone zum Bewegungsmelder, der ein Beweisfoto schießt, sobald sich vor der Linse etwas rührt. Mit den Standardeinstellungen ist Motion Detector Pro sehr empfindlich und kann auch schon einmal auslösen, wenn sich auf die Fensterbank im Bildhintergrund ein Vogel setzt. Man kann die Empfindlichkeit aber in den Einstellungen feinjustieren – hier ist ein wenig Herumprobieren gefragt. ...

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Als c't-Plus-Abonnent gratis lesen

Anmelden als c't-Plus-Abonnent

weiterführende Links

Weitere Bilder

  • Eine ausgepolsterte Kaffetasse dient als Stativ.

Artikelstrecke
Anzeige
Anzeige