Kamera läuft, Ton ab!

So gelingen Sprachaufnahmen für Video und Film

Praxis & Tipps | Praxis

Die Aufnahmen mit der neuen Kamera hat man sich anders vorgestellt: Das Bild ist okay, aber das eingebaute Mikrofon hat mehr Umgebungsgeräusche eingefangen als alles andere. Beim nächsten Mal soll alles besser werden! Aber wie?

Sprachaufnahmen bei Videoproduktionen sind eine kleine Wissenschaft für sich – nicht zuletzt, weil man für unterschiedliche Aufnahmesituationen die jeweils passende Lösung finden muss. Dabei soll sich der Aufwand finanziell und bezüglich des Platzbedarfs im Rahmen halten. Wir stellen bezahlbare Lösungen für verschiedene Anwendungsfälle wie Podcasts, Interviews, szenisches Arbeiten und privates Tonstudio vor, die sich in der Praxis bewährt haben. Grundsätzliche Idee ist stets, die Aufnahme möglichst störungsfrei hinzubekommen. Für Fälle, in denen dies nicht gelingt, gehen wir im hinteren Teil darauf ein, wie sich Störungen nachträglich beseitigen lassen. Die meisten Ausführungen lassen sich natürlich auch direkt auf reine Sprachaufnahmen übertragen, etwa auf Audio-Podcasts.

Bei der Auswahl des Mikrofons muss man beachten, dass es nicht das Modell für alle Einsatzgebiete gibt. Vielmehr findet man auf dem Markt eine Reihe verschiedener Bauformen mit unterschiedlichen Richtcharakteristiken. Sie geben an, wie empfindlich ein Mikrofon gegenüber Schall aus verschiedenen Richtungen ist. Die wichtigsten Charakteristiken haben wir auf Seite 149 abgebildet. ...

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Als c't-Plus-Abonnent gratis lesen

Anmelden als c't-Plus-Abonnent