Neustart

Action-Cam JVC GC-XA 2

Test & Kaufberatung | Test

Überlegtes Konzept, bessere Hardware: Die aktuelle Action-Cam von JVC soll die Macken und Eigentümlichkeiten der Vorgängerin XA 1 vergessen machen. Die hatte im Vergleichstest in c’t 15/13 nicht recht überzeugen können.

Video: Testvideos der JVC GC XA 2

Vor allem an den inneren Werten der „Adixxion“ getauften Action-Cam haben die Entwickler gearbeitet, nicht am Konzept der Reihe – das ist vernünftig angelegt: Die Kamera ist auch ohne Schutzgehäuse stoß- und wasserdicht. Die XA 2 bietet – anders als der Marktführer GoPro – ein fest eingebautes (Vorschau-)Display. Letzteres hat JVC von der Vorgängerin XA 1 ins aktuelle Modell übernommen; Auflösung und Helligkeit sind so gering, dass man im Sonnenschein so gut wie nichts darauf erkennen kann. Immerhin erleichtert es in jedem Fall die Konfiguration der Action-Cam.

Die Menüstruktur erfordert etwas Eingewöhnungszeit. Wie das Vorgängermodell wird die XA 2 über vergleichsweise große Taster bedient; wegen des schwammigen Druckpunktes empfanden wir die aber nicht als ideal. ...

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Als c't-Plus-Abonnent gratis lesen

Anmelden als c't-Plus-Abonnent

Anzeige