Trends & News | News

Schnupperstudium an der Hochschule Harz

Die Hochschule Harz in Wernigerode bietet Schülerinnen und Schülern ab der 10. Klasse in den Herbstferien (14. bis 25. Oktober) die Möglichkeit, sich vor Ort über ein Studium zu informieren. Die Schüler können dabei erste Eindrücke vom Studienalltag sammeln und Vorlesungen sowie Seminare aus dem regulären Vorlesungsbetrieb besuchen. Vorstellen werden sich die Fachbereiche Automatisierung und Informatik, Verwaltungswissenschaften sowie Wirtschaftswissenschaften. Die Studienberatung der Hochschule Harz informiert außerdem über Bewerbungs- und Zulassungsmodalitäten, das Akademische Auslandsamt der Hochschule stellt Auslandsstudium und Hochschulpartnerschaften vor. Programm und Anmeldeseite für das Schnupperstudium sind über den nachfolgenden c’t-Link erreichbar. (pmz)

Girls’-Day Akademie in Konstanz

Für Gymnasiastinnen der Klassen 10 und 11 aus Baden-Württemberg haben die Hochschule Konstanz und der Arbeitgeberverband Südwestmetall eine Girls’-Day Akademie ins Leben gerufen. Technikinteressierte Schülerinnen können über das ganze Schuljahr 2013/14 hinweg jeweils einen Nachmittag pro Woche Schnuppervorlesungen an der Fakultät für Elektro- und Informationstechnik der Hochschule besuchen, Industriebetriebe der Region besichtigen und selbst an technischen Projekten arbeiten. Behandelt werden Themen wie Energie, Mobilfunk, Elektronik und Mechanik. Platz ist für insgesamt 20 Schülerinnen, die Anmeldefrist endet am 11. Oktober (siehe c’t-Link). Die Auftaktveranstaltung findet am 25. Oktober statt. Thema: „Wie funktioniert Mobilfunk?“ (pmz)

Herbst-Universität in Hannover

Unter dem Titel „Reine Mädchensache!“ richtet die Leibniz Universität Hannover vom 07. bis 11. Oktober eine Herbst-Universität für Schülerinnen der Klassen 10–13 aus. Vorgestellt werden technische und naturwissenschaftliche Studienfächer, darunter Bauingenieurwesen und Geodäsie, Elektrotechnik und Informatik, Mathematik und Physik, Naturwissenschaften und Maschinenbau. Zum Programm (siehe c’t-Link) gehören Vorträge, praktische Übungen, Institutsführungen sowie Exkursionen, etwa zum Volkswagenwerk Hannover und zum Produktionstechnischen Zentrum Hannover (PZH). Begleitet werden die Teilnehmerinnen von Professoren, Mitarbeitern und Studierenden der Leibniz Universität Hannover. Im vergangenen Jahr hatten sich 54 Schülerinnen für die Herbst-Uni angemeldet. (pmz)

Artikel kostenlos herunterladen

weiterführende Links