Frischer Wind in altem Code

Test & Kaufberatung | Kurztest

Die Bildbearbeitung PaintShop Pro ist mit den Jahren schwerfällig geworden. Eine 64-Bit-Version und eine gründlich überarbeitete Oberfläche sollen das in der 16. Ausgabe ändern.

Corel hat die Oberfläche von PaintShop Pro behutsam, aber gründlich umgebaut. Die Bedienelemente sind an ihrem Platz geblieben; auch deren Anzahl hat sich nicht verringert. Dennoch wirkt das Programm aufgeräumter und leichter zugänglich. Beispielsweise hat Corel bei der Neugestaltung auf einheitliche Linienführung sowie Ausrichtung geachtet und Schnickschnack wie abgeschrägte Kanten, abgerundete Ecken oder Farbverläufe ausgemustert. An einigen Stellen sind die Abstände zwischen den Schaltflächen verglichen mit dem Vorgänger geringer. Die Buttons sind dafür größer ausgeführt sowie flach und rechteckig gestaltet. ...

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Als c't-Plus-Abonnent gratis lesen

Anmelden als c't-Plus-Abonnent

Weitere Bilder

  • Der Pinsel für schnelle Auswahl hilft dank Kantenerkennung beim Freistellen. Er ähnelt dem Schnellauswahlwerkzeug von Photoshop.