Aus der Hüfte geschossen

Sonys Objektivkameras QX10 und QX100

Test & Kaufberatung | Test

Mit der QX10 und QX100 hat Sony eine ganz neue Gerätekategorie vorgestellt: Den Digicams fehlt das Display, sie werden erst in Kombination mit dem Smartphone zu ausgewachsenen Kameras. Weil die Anbindung ans Mobilgerät per WLAN erfolgt, kann man aus ungewöhnlichen Perspektiven und Positionen Fotos schießen oder filmen und die Digicams dabei ausgezeichnet aus der Ferne bedienen.

Sonys QX10 und QX100 sehen auf den ersten Blick aus wie Objektive. Sie enthalten aber auch wie eine Kompaktkamera den Sensor, den Akku und die Kameraelektronik. Während Design, Durchmesser und Klemmhalterung bei beiden identisch sind, ist die QX100 fast doppelt so dick und wiegt auch doppelt so viel. ...

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Als c't-Plus-Abonnent gratis lesen

Anmelden als c't-Plus-Abonnent

weiterführende Links

Weitere Bilder

  • Eine Nachtfotografie mit der Sony QX100. Trotz des hohen ISO von 3200 sind Details, z.B. an der Kirchturmuhr, noch gut zu erkennen.

Videos

Anzeige