Eintauchhilfe

VorpX: Konventionelle Spiele auf der Oculus Rift

Test & Kaufberatung | Test

VorpX macht etliche aktuelle Spiele fit für die Virtual-Reality-Brille Oculus Rift. Der Windows-Treiber bringt clevere Funktionen mit, zum Beispiel die Auswahl des Bildausschnitts per Kopfbewegung.

Die Virtual-Reality-Brille Oculus Rift ist bislang nur als Entwicklermodell erhältlich; das Softwareangebot hält sich deshalb noch in Grenzen. Zwar gibt es etliche kleine Progrämmchen wie Achterbahn-, Guillotinen – und Kinosaal-Simulatoren; echte Spiele-Blockbuster mit Rift-Unterstützung sind allerdings noch rar.

Mit dem VorpX-Treiber können Rift-Besitzer nun konventionelle Spiele fit für Virtual Reality machen. Ganze 89 Titel unterstützt die von uns getestete Beta-Version 0.6.1, darunter aktuelle Groß-Produktionen wie Tomb Raider, Bioshock Infinite, Borderland 2 und Call of Duty – Black Ops 2 (komplette Liste siehe c’t-Link am Ende des Artikels). VorpX kostet in der Beta-Phase 29 Euro, danach plant der Bremer Entwickler Ralf Ostertag eine leichte Preiserhöhung. Die Lizenz berechtigt zur Installation auf zwei Computern. ...

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Als c't-Plus-Abonnent gratis lesen

Anmelden als c't-Plus-Abonnent

weiterführende Links

Anzeige
Anzeige