Tablet-Books

Microsofts Windows-Tablets Surface 2 und Surface Pro 2

Test & Kaufberatung | Test

Das zweite Surface ist spürbar schneller als das erste, das zweite Surface Pro mit Core-i-CPU schafft acht Stunden Akkulaufzeit. Beide lassen sich dank verbessertem ausklappbaren Standfuß in halbwegs praktische Notebooks verwandeln.

Microsofts erster Anlauf mit eigenen Tablets ging schief, weil es für den iPad-Konkurrenten Surface RT kaum Apps gab, und weil das Power-Tablet Surface Pro eine kurze Akkulaufzeit hatte. Außerdem waren beide im Notebook-Modus zu unflexibel. Und nur wenige Nutzer haben offenbar einen Zwitter aus Tablet und Notebook überhaupt in Erwägung gezogen – die meisten waren froh mit einem Notebook zum Arbeiten und einem Tablet zum Surfen und Spielen.

Video: Windows-Tablets: Microsoft Surface Pro 2 und Surface 2

Nun also der zweite Anlauf: Beide Tablets haben jetzt einen verbesserten ausklappbaren Standfuß, mit dem man sie in zwei Winkeln stabil aufstellen kann. Damit sind sie mit angesteckter Tastatur zwar immer noch nicht so flexibel wie ein Notebook. Aber den meisten Nutzern dürften die beiden Winkel ausreichen. Auch auf dem Schoß kann man nun halbwegs bequem arbeiten (siehe Video über den c’t-Link). ...

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Als c't-Plus-Abonnent gratis lesen

Anmelden als c't-Plus-Abonnent

weiterführende Links

Anzeige
Anzeige