Trends & News | News

BlackBerry Messenger für Android und iOS

Der Blackberry-Messenger BBM ist nun auch für Android und iOS verfügbar. Die kostenlose Anwendung soll WhatsApp Konkurrenz machen: Man verschickt Textnachrichten, Fotos und Dateien an einzelne Empfänger und Gruppen. BBM zeigt auch an, ob Nachrichten zugestellt und gelesen wurden. Bevor man Nachrichten an einen neuen Kontakt schicken kann, muss dieser zustimmen.

Anders als WhatsApp, iMessage und Google Hangout nutzt BBM zur Identifikation nicht die E-Mail-Adresse oder Handynummer, sondern eine neu erstellte numerische ID. Nutzer finden einander zum Beispiel per SMS, E-Mail oder NFC. Trotzdem läuft BBM nur auf Smartphones und Tablets mit UMTS – reine WLAN-Geräte bleiben außen vor.

Bis Redaktionsschluss war BlackBerry mit dem Ansturm überfordert: Wir durften uns nur in eine Warteliste eintragen und die App noch nicht ausprobieren. (cwo)

Fernsteuerung für den PC

Microsoft hat Remote-Desktop-Apps für iOS und Android veröffentlicht. Sie verbinden ein Smartphone oder Tablet mit einem Windows-PC. Befinden sich Smartphone und PC im selben WLAN, ist die Einrichtung der App ziemlich einfach. Mit einigen Einstellungen am Router kann man aber auch unterwegs via Internet auf den heimischen PC zugreifen. An einer Remote-Desktop-App für Windows Phone 8 arbeitet Microsoft noch. (cwo)

App-Notizen

Der Twitter-Client Tweetbot wurde überarbeitet und setzt nun iOS 7 voraus. Die iPhone-App kostet 2,69 Euro, auch für Nutzer der alten Tweetbot-App.

Die kostenlose Fitness-App MiCoach von Adidas gibt es jetzt auch für Windows Phone 8. Sie motiviert Läufer mit Statistiken und anfeuernden Sprachansagen von Profi-Athleten. Auf einigen Lumia-Modellen wertet sie Signale von Brustgurten aus.

Artikel kostenlos herunterladen

weiterführende Links

Anzeige
Anzeige