Mailer zum Mitnehmen

E-Mail-Apps für Android und iOS

Test & Kaufberatung | Test

Für den schnellen Mailcheck unterwegs reichen die Beigaben der Mobilsysteme oft noch aus. Was aber, wenn man länger auf Tour ist, oder das Postfach vom Smartphone und Tablet aus organisieren will? Ein Überblick.

Mails unterwegs zu bearbeiten kann zur Qual werden: Eine kleine Smartphone-Tastatur, das Minidisplay und die vermaledeite Autokorrektur vermiesen den Spaß. Die bordeigenen Mail-Apps unterstützen lediglich rudimentär. Gefragt sind frische Bedienkonzepte, die diesen Mankos begegnen.

Bei Android gab es vom Start weg reichlich alternative Mail-Apps. Apple dagegen hatte anfangs bei iOS die Hand drauf und schützte die Monopolstellung der Mail-Anwendung, in dem es andere Apps schlicht untersagte. Dieses Verbot existiert nicht mehr, und so warten im App Store mittlerweile einige interessante Alternativen darauf, ausprobiert zu werden. Dennoch: Mail bleibt Standard-Handler, etwa, wenn man aus Apps heraus Texte oder Bilder verschicken will. ...

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Als c't-Plus-Abonnent gratis lesen

Anmelden als c't-Plus-Abonnent

weiterführende Links

Weitere Bilder

  • Die Web.de-App vergeudet Platz auf Tablet-Displays, IMAP-Ordner lassen sich nicht einklappen.
  • Der Outlook.com-Mailer ist sehr schlicht in einer Art Windows-Phone-Optik gehalten.

Anzeige
Anzeige