Trends & News | News

Foto-Sortierung

Impala heißt eine neue iOS-7-App, die Fotos und Videos automatisch in Ordner nach bestimmten Themengebieten sortiert – darunter fallen unter anderem Innen- und Außenaufnahmen, Bilder von Stränden, Bergen, Architektur oder Sonnenuntergängen sowie Kinder- und Katzenfotos. Die App analysiert die Aufnahmen lokal auf dem iOS-Gerät. Der Entwickler betont, dass sie keinesfalls an einen Server übertragen werden. Eine Internetverbindung sei dementsprechend ebenso wenig erforderlich wie das Anlegen eines Benutzer-Accounts.

Impala verändert die auf dem Gerät liegenden Fotos nicht, bietet dem Nutzer aber die Möglichkeit, die automatisch zusammengestellten Bilder jeweils als Album der eigenen iOS-Fotobiblothek hinzuzufügen. Die Analyse von knapp 1500 Fotos dauerte auf einem iPhone 5s gut fünf Minuten. Impala ist kostenlos. Die App sei als Technik-Demonstration gedacht, schreiben die Entwickler und hoffen, damit Lizenzierungsinteressenten zu finden. (Leo Becker/jo)

Updates für Google-Apps unter iOS

Google hat die Google-Now-Funktion der Such-App für iOS-Geräte erweitert. Sie kann dem Nutzer nun Benachrichtigungen senden – beispielsweise wenn ein Flug sich verspätet oder der Aufbruch zum nächsten Termin fällig wird. Google Now liefert Informationen zu Veranstaltungstickets, Bordkarten, Autovermietungsreservierungen, Veranstaltungen in der Umgebung und dem „letzten Zug nach Hause“.

Version 2.1.0 der iOS-Anwendung für den Cloud-Speicherdienst Google Drive wurde für iOS 7 optimiert und kann nun mit mehreren Accounts umgehen. Per Google Cloud Print oder AirPrint kann sie nun drucken. (jo)

Sensor-Logger

Ein Android-Smartphone ist ein Multifunktionsmessgerät, das fortlaufend die Beschleunigung, den Luftdruck, die Temperatur und vieles mehr misst. Die App Sensor Recording Lite präsentiert die Daten in einer permanent aktualisierten Grafik – und zeichnet sie in einer ASCII-Datei auf, aus der heraus sie sich später mit anderen Programmen auslesen und auswerten lassen. Eine kostenlose Version zeichnet nur maximal eine Minute auf, die Pro-Version ohne diese Beschränkung kostet 1,90 Euro. (jo)

App-Notizen

Die Navigations-App Waze für iOS unterstützt ab Version 3.7.6 die Spracheingabe für die Suche nach Adressen und Orten.

Der Home Button Launcher fungiert als alternativer Launcher für den Android-Home-Button. Wischt der Anwender von dort nach oben, erscheint statt Google Now eine konfigurierbare Liste mit App-Verknüpfungen.

Release 5.1 seiner iOS-App hat der Später-Lesen-Dienst Instapaper vor allem neue Funktionen für das iPad spendiert. Dort lassen sich Artikel nun auch sortieren und filtern.

Artikel kostenlos herunterladen

weiterführende Links