Trends & News | News

Drei neue Apps von Facebook

Version 2.1 für iOS und Version 2.2.4 für Android der Messenger-App von Facebook kann außer Texten auch bis zu 60 Sekunden lange Sprachnachrichten versenden. Mit einem späteren Update der iOS-Version soll der Messenger auch hierzulande Audiochats beherrschen. In Kanada ist diese Funktion bereits verfügbar.

Mit der nur für iOS verfügbaren App Facebook Poke lassen sich Textstücke, Bilder und Videos mit einer Art „Selbstzerstörungsmodus“ an Freunde versenden. Der Versender gibt dabei an, wie viele Sekunden lang der Empfänger den Nachrichteninhalt sehen darf. Nach diesem Zeitraum wird die Nachricht auf beiden Endgeräten gelöscht. Fertigt der Empfänger einen Screenshot an, so wird der Absender darüber informiert.

Für Android und iOS verfügbar ist der Seitenmanager. Damit können Administratoren von Facebook-Seiten im Namen der Seiten Aktualisierungen posten, sich über Aktivitäten auf der Seite informieren und Nutzungsstatistiken abrufen. (jo)

Windows Phone ohne Google-Dienste

Google blockiert Microsoft den vollen Zugang zur Videoplattform YouTube unter Windows Phone. So stelle es der YouTube-App unter Windows Phone wichtige Metainformationen nicht bereit, etwa Kategorien oder Favoriten. Anders als die YouTube-Apps für Android und iOS sei das Windows-Phone-Pendant nicht mehr als ein Browser für mobile YouTube-Seiten. Darüber beschwert sich Microsofts Justiziar Dave Heiner in einem Blogeintrag.

In einem vergleichbaren Fall hat Google schnell reagiert. So war Anfang Januar auch der Zugriff auf Google Maps blockiert. Beim Versuch, die mobile Seite von Google Maps aufzurufen, wurden Windows-Phone-Nutzer nur noch auf die Google-Startseite umgeleitet. Mit dem Desktop-Modus des mobilen Internet Explorer 10 wird die volle Variante des Kartendienstes ausgeliefert, die sich auf Mobilgeräten nicht besonders komfortabel bedienen lässt. Kurz, nachdem das Problem bekannt wurde, beeilte sich Google aber, es aus der Welt zu schaffen.

Vor wenigen Wochen erst gab Google bekannt, die Windows-Unterstützung für seine Mail- und Kalender-Synchronisationsdienste einzuschränken (s. c’t 2/13, S. 41). (jo)

Ein wenig Windows Phone

Der als Betaversion verfügbare Tile Launcher verpasst Android-Geräten eine Mischung aus Windows-Phone- und Android-Bedienoberfläche. So ordnet er Inhalte in halbtransparente Kacheln an, der Android-Hintergrund schimmert durch. Dabei kann er neben Verweisen auf Programme auch Widgets einbetten. Statt zwischen mehreren Screens zu wechseln, scrollt man stufenlos durch die Kacheln. Maximal 5 Reihen und 18 Spalten an Kacheln lassen sich unterbringen. (jo)

Apps-Notizen

Die kostenlose Automatisierungs-App Llama hat ein großes Update erhalten. Die App hat jetzt eine an Android 4 angepasste Bedienoberfläche und bietet zusätzliche Bedingungen und Aktionen.

Der neue RSS-Reader Press für Android synchronisiert Beiträge mit Googles RSS-Dienst und stellt nicht gelesene Beiträge übersichtlich dar.

Version 2.0 des Nova Launcher für Android bringt jetzt mehr Inhalte auf den Screens unter. In der Prime-Version für 3 Euro lassen sich jetzt beliebige Desktop-Elemente mit Wischgesten versehen.

Artikel kostenlos herunterladen

weiterführende Links