Gedankenübertragung

Test & Kaufberatung | Kurztest

Evernote hat sich mit Moleskine zusammengetan und verkauft App-optimierte Notizbücher, die das Digitalisieren erleichtern sollen.

Die Evernote Smart Notebooks sind gewöhnliche Notizbücher aus Papier, die sich in erster Linie durch die gepunktete Linierung von den klassischen Moleskine-Büchern unterscheiden. Notizbuchseiten knipst man im Seitenkamera-Modus der Evernote-App für iOS. Anschließend entzerrt die App die Aufnahme anhand des Punktmusters. Wenn sie irgendwelche der mitgelieferten grellbunten Symbolkleberchen erkennt, fügt sie dem Evernote-Eintrag frei wählbare Schlagwörter hinzu. Auf dem Server schickt Evernote Bilder grundsätzlich durch eine Texterkennung – wer in leserlichen Druckbuchstaben schreibt, kann seine Notizen sogar im Volltext durchsuchen (siehe c’t-Link). ...

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Als c't-Plus-Abonnent gratis lesen

Anmelden als c't-Plus-Abonnent

weiterführende Links