Kurzatmiger Schönling

Acers 11,6-Zoll-Ultrabook Aspire S7-191 mit Touchscreen

Test & Kaufberatung | Test

Schick, flach, leicht – das gilt zwar für viele aktuelle Ultrabooks, doch Acers Flachmann sticht hervor: Er ist dünner als die meisten und wiegt nur etwa ein Kilo, Tastatureinfassung wie Deckel bestehen aus Aluminium. Der Full-HD-Bildschirm lässt sich per Finger bedienen.

Um sich innerhalb des von Intel eng geschnürten Korsetts der Ultrabooks – vorgeschrieben sind unter anderem Minimallaufzeit, Maximaldicke und Prozessorfamilie – von Konkurrenzprodukten abzuheben, haben die Hersteller wertige Materialien, sorgfältige Verarbeitung und ein schickes Design in ihre Pflichtenhefte aufgenommen. Während Acers Ultrabook-Erstling Aspire S3 in diesen Disziplinen noch gepatzt hat [1], kann sich die aktuelle Aspire-S7-Familie durchaus sehen lassen. Anders als beim kürzlich getesteten 13,3-Zöller S7-391 [2] besteht beim 11,6-Zoll-Modell S7-191 die Deckelaußenseite aus mattem Aluminium statt aus Glas und passt damit zur Handballenablage aus gleichem Material – und auch der Bildschirmrahmen glitzert silbern.

Für unseren Geschmack hat Acer dem Design allerdings einige wichtige Punkte zu sehr untergeordnet. Der Lüfter wird ob des besonders flachen Gehäuses – der Rumpf ist so dünn, dass USB-Buchsen gerade noch passen – schon bei kurzer Rechenlast hörbar und nervt bei länger ausgelasteter CPU mit bis zu 2,7 Sone. ...

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Als c't-Plus-Abonnent gratis lesen

Anmelden als c't-Plus-Abonnent

Anzeige
Anzeige