Trends & News | News

Mächtiger Automatisierer

Automagic kümmert sich um viele Routineaufgaben und -einstellungen auf Android-Geräten. So tritt die App zum Beispiel in Aktion, wenn bestimmte Gerätezustände (Akku-Ladestand, Geräte-Orientierung, Bluetooth-Zustand etc.) oder andere Ereignisse eintreten (eingehende SMS, Anruf, Kalender-Eintrag und mehr). Dann kann die App mehr als hundert verschiedene Aufgaben erledigen.

Neben üblichen Jobs wie „Mail versenden“, „App starten“ oder „Sprachausgabe von SMS“ führt sie auch beliebige Aktionen aus, die Android externen Anwendungen zur Verfügung stellt. Besonders elegant und übersichtlich stellt der Editor die Verknüpfung von Triggern, Bedingungen und Aktionen in Form eines grafischen Ablaufdiagramms dar. Da Automagic auch Variablen und eine eigene kleine Skriptsprache enthält, lassen sich auch komplizierte Automatisierungsaufgaben lösen. Automagic kostet 2,90 Euro. Auf seiner Homepage stellt der Hersteller Gridvision Engineering eine zehn Tage lauffähige Testversion bereit. (jo)

Universalübersetzer

Der Travel Voice Translator von Linguatec soll Reisenden mit iOS-Geräten als universeller Dolmetscher zur Hand gehen. Der Benutzer spricht einen Satz in das Mikrofon seines Geräts; der Server des Betreibers übersetzt ihn und schickt eine textuelle Übersetzung sowie eine Audiodatei mit der gesprochenen Übersetzung zurück zum Gerät. Für die Übersetzung ist also eine Internetverbindung zwingend notwendig.

Die App erkennt 33 Sprachen und übersetzt in 66 Sprachen. Eine Sprachausgabe erzeugt sie für 38 Sprachen, wofür 53 Stimmen zur Auswahl stehen. Bereits übersetzte Sätze und die dazugehörige Sprachausgabe lassen sich offline abspeichern und ohne bestehende Internetverbindung nutzen. Der Travel Voice Translator ist für iPhone, iPad und iPod touch erhältlich und kostet 2,69 Euro. (jo)

Navi mit Umgebungssuche

Telmap hat seine Navigations-App M8 für Android und iOS für die Allgemeinheit freigegeben. Bislang war der kostenlose Router als Telmap Nav nur für Vodafone- und O2-Kunden verfügbar. Die App bietet eine echte Turn-by-Turn-Navigation. M8 berechnet die Routen nicht auf dem Gerät, sondern auf dem Server des Herstellers, benötigt also eine Internetverbindung. Im c’t-Test (siehe c’t 13/11, S. 100) fand sie bis auf wenige unnötige Schlenker sehr gute Routen.

Telmap arbeitet mit etlichen Drittanbietern zusammen, um in M8 möglichst viele gute Points of Interest darstellen zu können. HRS liefert örtliche Übernachtungsmöglichkeiten, TripAdvisor zusätzlich Restaurants, die Branchenverzeichnisse Yelp und DasÖrtliche Points of Interest aller Art. Als Wegweiser zu Schnäppchen ist außer Kauf-DA auch Coupies mit an Bord, das ortsbezogene Rabattaktionen vermittelt. ( jo )

App-Notizen

Die Crowdfunding-Plattform Kickstarter hat eine eigene iPhone-App veröffentlicht. Mit dem kostenlosen Tool ist es möglich, nach interessanten Projekten aus der Plattform Ausschau zu halten und ihnen auch gleich Geld zukommen zu lassen.

Version 1.13 der TomTom-Navigations-App speichert ihre Einstellungen jetzt auch in der iCloud. Das vereinfacht es, die App auf mehreren Geräten mit den gleichen Einstellungen zu nutzen.

Artikel kostenlos herunterladen

weiterführende Links