Daten-Enzyklopädie

Das Wikidata-Projekt will die Inhalte der Wikipedia strukturieren

Wissen | Hintergrund

Mit einer sprachübergreifenden Datenbank soll das Wissen der Wikipedia endlich in eine strukturierte Form gebracht werden. Wikidata könnte die Online-Enzyklopädie auf ein neues Level bringen – sofern die Community mitspielt.

Erfolgsmeldung im März 2013: Die erste Phase des Wikimedia-Projekts Wikidata ist abgeschlossen. Ab sofort sind alle 286 Sprachversionen der Wikipedia über die neue Datenbank untereinander verknüpft. Seit der Freischaltung des Dienstes im Oktober 2012 haben Freiwillige bereits sieben Millionen Wikidata-Objekte angelegt.

Damit hat das laut Wikimedia-Deutschland-Vorstand Pavel Richter „größte technische Projekt, das eine Wikimedia-Länderorganisation je in Angriff genommen hat“, seine erste Vorgabe erfüllt. Über 1,2 Millionen Euro hatte der Verein von privaten Spendern eingesammelt und ein eigenes Entwicklerteam in Berlin aufgebaut. ...

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Als c't-Plus-Abonnent gratis lesen

Anmelden als c't-Plus-Abonnent

weiterführende Links

Weitere Bilder

  • Bisher erlaubt Wikidata nur Links innerhalb der Wikimedia-Projekte.