Starke Tasten

Systemwartung per Kommandozeile

Praxis & Tipps | Praxis

Befehle in ein Textfenster einzutippen mag manchem Anwender als Anachronismus erscheinen. Viele Administratoren schwören aber, dass sie damit effizienter arbeiten als per Mausschubserei. Mittlerweile gibt es sogar Werkzeuge, die das Beste aus beiden Welten vereinen.

Mit der Systemsteuerung, der Computerverwaltung und den Programmen aus der Rubrik „Systemprogramme“ des Startmenüs enthält Windows eine beachtliche Anzahl an Stellschrauben, mit deren Hilfe man beinahe jeden Aspekt des Systemverhaltens eigenen Wünschen anpassen kann. Aber eben nur beinahe: Internet-Foren sind voll von Tipps, wie man sich über direkte Eingriffe in die Registry oder in Konfigurationsdateien weitere Einstellmöglichkeiten erschließt, und auf Download-Seiten finden sich zahllose Werkzeuge, die den Zugriff darauf mit Schaltern, Reglern und Assistenten vereinfachen wollen.

Etliche dieser Tools sind eigentlich überflüssig, denn die Eingriffe, die sie am System vornehmen, kann man durchaus auch mit Bordmitteln erledigen. Die Werkzeuge, von denen hier die Rede ist, findet man allerdings nicht übers Startmenü oder den Startbildschirm von Windows 8, und sie lassen sich auch nicht einfach mit der Maus anklicken. ...

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Starke Tasten

1,49 €*

c't 09/2013, Seite 126 (ca. 2 redaktionelle Seiten)
Direkt nach dem Kauf steht Ihnen der Artikel als PDF zum Download zur Verfügung.

Artikel-Vorschau
  1. Nächste Generation
  2. Multi-Konsole

Lesen Sie hier die Verbraucherinformationen

* Alle Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen MwSt.

Als c't-Plus-Abonnent gratis lesen

weiterführende Links

Weitere Bilder

  • Hinter der schlichten Oberfläche der Eingabeaufforderung verbergen sich etliche Funktionen, die per Maus nicht oder nur mit Fremdsoftware zu erreichen sind.

Anzeige
Anzeige