Web-Tipps

Trends & News | Web-Tipps

Luftfahrtkarten

http://skyvector.com

http://youtu.be/69YAldxoltQ

http://youtu.be/U5h4YwqmXOI

Der kostenlose Webauftritt Skyvector hält zoombare Luftfahrtkarten für die ganze Welt bereit. Das Material ist offenbar aktuell und präzise, für echte Flüge aber nicht zugelassen. Als unverbindliches Planungswerkzeug für Hobby- und Simulatorpiloten eignet es sich trotzdem hervorragend. Mit wenigen Mausklicks lässt sich eine Streckenführung zusammenstellen.

Die verschiedenen Layer der Karten kann der Anwender ein- und ausblenden. Allerdings sind offenbar nicht für alle weltweit Daten verfügbar, Karten des Wetterradars beispielsweise werden nur in den USA angezeigt. Zwei Lehrvideos demonstrieren, welche Möglichkeiten der Webauftritt bietet. (uma)

Gitarre lernen

www.gibson.com/Lessons

www.fender.com/video

Der bekannte Gitarrenhersteller Gibson bietet auf seinen Seiten einen umfangreichen Gitarrenkurs als Videosammlung an. Selbst blutige Anfänger können mit dem kleinen Grundkurs spielen lernen – wenn sie ein wenig üben. Wenn die ersten Griffe sitzen, geht es weiter mit dem Erlernen fortgeschrittener Techniken und anschließend verschiedener Lieder. Die Gitarrenlehrer Arlen Roth und Steve Krenz veröffentlichen jede Woche neue Videos.

Anders nutzt der Konkurrent Fender das Medium. Dort steht eher die Werbung für die eigenen Produktlinien im Vordergrund. Allerdings gibt es hier auch interessante Hintergrundberichte, etwa darüber, wie der 3D-Druck die Gitarrenherstellung verändern könnte. Und natürlich Musik. (uma)

Aussprachefrage

http://mashable.com/2013/11/05/mispronounced-tech-terms

Na, wie spricht man WiFi korrekt aus? Sagen Sie Wifie oder Waifai? Hört sich Cache bei Ihnen wie Kascheh oder wie Käsch an? Diese Zweifelsfragen gibt es auch im englischen Sprachraum. Eine Umfrage auf der Nachrichtenseite Mashable konfrontiert die Leser mit sechs solcher Fragen inklusive Lautschrift und Hörbeispielen – und liefert anschließend gleich noch das Ergebnis, wie viele Teilnehmer bislang welche Variante gewählt haben. Eins sei verraten: So eindeutig wie bei WiFi, wo sich 95 Prozent für die Aussprache „Waifai“ entschieden, fiel das Ergebnis bei keinem der anderen Begriffe aus. (uma)

Sound für den Chip

www.wothke.ch/experimental/TinyJsSid.html

www.hvsc.c64.org

www.ankman.de/commodore-64-sid-music

Der gute alte C64 hatte einen ganz speziellen Sound. Dafür sorgte der MOS Technology SID, ein digital-anloger Hybridchip, der über damals sensationelle Fähigkeiten verfügte, etwa Mehrstimmigkeit. Die Soundtracks haben sich tief ins Gedächtnis der damaligen Nutzer eingegraben.

Auf einen akustischen Nostalgietrip gehen kann man mit der Webseite TinyJSid. Diese nutzt die Web Audio API, die allerdings derzeit nur in Chrome und in der Nightly-Fassung von Firefox 26 verfügbar ist. Die Umrechnung der Informationen aus den SID-Dateien erfolgt direkt in JavaScript. Die Bedienung ist ein wenig versteckt; sie lässt sich über das „What’s this“-Feld erreichen. Der Einstieg ist bequem, denn SID-Dateien lassen sich längst nicht mit jedem Player abspielen. Der verbreitetste, der das ohne Plug-in beherrscht, dürfte der VideoLAN-Player (VLC) sein.

Wer mehr Auswahl haben will, kann der High Voltage SID Collection einen Besuch abstatten. Diese führt nicht nur eine Menge Dateien zum Download, sondern bietet auf Englisch auch einen kurzen Abriss über die Geschichte des SID und die Hintergründe der Sammlung. SID-Dateien zum Herunterladen gibt es übersichtlich chronologisch sortiert auch bei Ankman’s C64 SID. (uma)

Spiele-Museum

www.myabandonware.com

Schon in den 80er und 90er Jahren gab es technisch anspruchsvolle Computerspiele. Wing Commander kitzelte 1990 das Maximum aus 286- und 386er-Prozessoren heraus, 1991 folgte der erste Teil der bis heute erfolgreichen Civilization-Reihe, der erste Ego-Shooter legte 1992 den Grundstein für ein ganzes Spiele-Genre.

Auf Myabandonware sind viele der damaligen Spiele-Hits zum kostenlosen Download verfügbar. Sie lassen sich mit DOS-Emulatoren wie DOSBox auch auf modernen Rechnern unter anderen Betriebssystemen spielen. Die Sammlung ist gut aufgeräumt und wartet mit vielen Informationen und Screenshots zu jedem Spiel auf. (uma)

Verwunschene Plätze

http://traveloven.com

Eine kleine Hitliste mit außergewöhnlichen Orten bietet das Reiseblog Traveloven. Die Postings bestehen aus unkommentierten, nur mit Bildunterschriften versehenen Fotosammlungen zu einem bestimmten Thema. Sie umfassen beispielsweise die 20 malerischsten Straßen oder die 25 verlassensten Orte der Welt. (uma)

Hype-Videos

Mit einem fehlgeschlagenen Telefonanbieterwechsel beschäftigt sich das großartige Satiremagazin Postillon: www.derpostillon.com/2013/11/wegen-anbieterwechsel-polizei-notruf.html (1:45 Minuten)

Dass auch einfache Dinge gründlich schief gehen können, zeigt ein englisches Lehrvideo über das Wechseln einer Glühbirne: http://youtu.be/-oRCvLtnYMY (2:23 Minuten) Weitere ähnliche Videos gibt es auf dem YouTube-Kanal von Mehdi Sadaghdar: www.youtube.com/user/msadaghd

Der YouTube-Kanal 100 Sekunden Physik erklärt physikalische Phänomene in einfachen Worten und mit schlichten Tuschezeichnungen: www.youtube.com/user/100SekundenPhysik

Artikel kostenlos herunterladen

weiterführende Links