Lupenrein

4K-Monitore ab 600 Euro

Test & Kaufberatung | Test

Wer einmal vor einem 4K-Monitor gesessen hat, will nie wieder an einem Full-HD-Display arbeiten – und muss das auch nicht: Manche der extrem scharfen Schirme bekommt man schon für 600 Euro.

Auf Smartphones und Tablets sind Displays mit mehr als 150 dpi (dots per inch) gang und gäbe – den Anfang machte Apple mit dem Retina-iPhone. Später kam das Retina-MacBook. Nun kommt man endlich auch am PC in den Genuss einer extrem scharfen Darstellung mit perfekt lesbaren Schriften. Alle namhaften Hersteller haben bereits 4K-Displays im Programm oder angekündigt. Neu daran: Die angebotenen Monitore richten sich nicht mehr nur an Profis. Es finden sich auch einige Geräte, die mit Preisen ab 600 Euro für Privatnutzer spannend sind.

Wir haben fünf 4K-Monitore in Größen von 24 Zoll (61 Zentimeter), 28 Zoll (71 Zentimeter) und 32 Zoll (81 Zentimeter) in die Redaktion geholt und geschaut, welche sich für welchen Einsatzzweck eignen. ...

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Als c't-Plus-Abonnent gratis lesen

Anmelden als c't-Plus-Abonnent

Videos

Kommentare

Artikelstrecke
Artikel zum Thema