Zwei-Spänner

Dual-WAN-Router LRT224 von Belkin Linksys

Test & Kaufberatung | Test

Der kompakte Router LRT224 von Belkin Linksys hat zwei Schnittstellen für den Zugang zum Internet an Bord und darüber hinaus das eine oder andere Bonbon für Netzwerker.

Dem für kleine Arbeitsgruppen gedachten LRT224 hat der Hersteller Belkin ein unauffälliges Metallgehäuse und einen Switch mit sechs Gigabit-Ethernet-Ports spendiert. Vier davon sind für LAN-Stationen gedacht, zwei für WAN-Ports für den Internet-Anschluss über externe Modems. Der zweite lässt sich auf DMZ-Betrieb umschalten, sodass man daran einen von draußen erreichbaren Server betreiben kann, der aus Sicherheitsgründen von den übrigen LAN-Stationen per Firewall getrennt sein muss. Außen ist eine Buchse für ein Sicherheitsschloss von Kensington angebracht. Das Gerät hat sowohl Gummifüße als auch Aussparungen für die Wandbefestigung. Schrauben und Dübel nebst Bohrschablone fehlen.

Praktisch fanden wir, dass der Einrichtungsassistent auf Wunsch beide WAN-Ports einrichtet, beispielsweise für die PPPoE- oder DHCP-Einwahl beim Provider. Der Dual-Stack-Modus für IPv4 und IPv6 funktionierte im Test an Telekom-Anschlüssen nicht und auch für VDSL-Anschlüsse der Telekom eignet sich der Router nicht (VLAN-Tag 7 für PPPoE fehlt). Der Wizard setzt für die Einstellung der korrekten Uhrzeit das übliche Network Time Protocol ein, stellt jedoch einen NTP-Server in den USA ein. Den kann man per Hand ersetzen (z. B. 0.de.pool.ntp.org). ...

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Als c't-Plus-Abonnent gratis lesen

Anmelden als c't-Plus-Abonnent

Kommentare

Anzeige