Spitzentreffen

High-End-Smartphones HTC One M8 und Samsung Galaxy S5 im Test

Test & Kaufberatung | Test

Das HTC One M8 und Samsungs Galaxy S5 beweisen im Test, dass sie zu den besten Android-Smartphones gehören. Von der Masse absetzen wollen sie sich mit Spielereien wie Doppelkamera, Fingerabdrucksensor und Pulsmesser.

Alu oder Kunststoff? Das ist hier die Frage. HTCs neues Spitzenmodell One M8 hat ein massives Metall-Gehäuse aus einem Guss, die Verarbeitungsqualität kann mit der der aktuellen iPhones mithalten. Im Gegensatz zum Vorgänger One sind die Ecken und Kanten deutlich abgerundet und die Rückseite ist gebogen. Kaum ein anderes Smartphone liegt so angenehm in der Hand. Bei unserer Farbvariante Grau ist das Alu gebürstet und wirkt hochwertig, alternativ gibt es das One M8 in glattem Silber oder Gold. In trockenen Händen rutscht das Telefon allerdings schnell aus der Hand. Tollpatschige Nutzer freuen sich deswegen über die Schutzhülle, die HTC dem Gerät beilegt. Die Gummischale lässt die Vorderseite des Geräts frei, trägt kaum auf und ist recht unauffällig.

Anstatt das Display klassisch per Knopfdruck einzuschalten, kann man den Bildschirm auch mit einer Wischgeste oder einem Doppeltipp aktivieren. An der Umsetzung hapert es aber: Manchmal startet das Smartphone in der Hosentasche von selbst oder bei einfachem Hautkontakt. Die Funktion lässt sich deaktivieren. ...

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Als c't-Plus-Abonnent gratis lesen

Anmelden als c't-Plus-Abonnent

Weitere Bilder

  • Der breitere USB-3.0-Anschluss des Galaxy S5 ist auch mit USB-2.0-Kabeln kompatibel.

Anzeige