Trends & News | News

Chromecast-Werkzeugkasten

Googles Chromecast macht aus einem einfachen Fernseher ein Smart-TV. Das bedient man per Android-Smartphone oder -Tablet, doch bisher unterstützen nur wenige Apps den 35 Euro teuren HDMI-Stick. Abhilfe schafft das Universal-Werkzeug Autocast.

Dieses Chromecast-Plug-in für den Android-Automatisierer Tasker bringt fast jede erdenkliche Info vom Mobilgerät auf den Fernseher. So kann man beispielsweise Tasker-Skripte schreiben, um Dia-Shows an den Fernseher zu senden, eingehende Smartphone-Nachrichten als TV-Pop-up einzublenden oder mehrere Fotos und Videos in einem Splitscreen auf dem Chromecast darzustellen. Weil sich Tasker in die „Teilen“-Funktion von Android einklinkt, streamt das Plug-in außerdem Videos, Musik und Fotos aus fast jeder App heraus auf den Chromecast. Selbst dessen Standby-Bildschirm lässt sich personalisieren.

Derartige Anpassungen erfordern allerdings einiges Geschick beim Schreiben der Tasker-Skripte; Tutorials bietet der Auto-cast-Entwickler auf seiner Homepage joaoapps.com/autocast an. Auf Google+ hat sich um Autocast eine fleißige Community gebildet (siehe c’t-Link), die interessante Skripte und Startbildschirm-Themes austauscht.

Autocast ist in der Basisversion kostenlos, der dafür erforderliche Tasker kostet 2,99 Euro. Einige Funktionen des Autocast muss man allerdings als In-App-Purchase freischalten, die jeweils einen Euro kosten. (acb)

Zugradar als App

DB Zugradar zeigt im Streckennetz der Bahn die aktuellen Positionen der Züge, die sich in Fast-Echtzeit nachverfolgen lassen. Die Zug-Position wird aus Fahrplan, den Ein- und Ausfahrten in Bahnhöfen und bestimmten Meldepunkten berechnet. Daher kann die Zuganzeige von der tatsächlichen Position abweichen.

In der App kann man außerdem nach Stationen oder Zügen suchen und die Ankunfts- und Abfahrtszeiten inklusive eventueller Verspätungen einblenden. DB Zugradar steht als iPhone- und Android-App zum kostenlosen Download bereit. Bei Windows Phone ist die Funktion Teil der DB-Navigator-App; das Update dafür ist bereits erhältlich.

Ein Update bekommen hat die andere App der Bahn, der DB Navigator. Er zeigt nun für „mehrere große Bahnhöfe“ in Deutschland die Bahnhofspläne an. Tippt der Nutzer in der Verbindungsansicht auf einen Umstiegsbahnhof, kann er dort den Bahnhofsplan auswählen – soweit vorhanden. (lbe)

Foto-Messenger von Dropbox

Dropbox will mehr sein als ein Dateispeicher. Seine neue App Carousel archiviert Fotos und Videos in der Dropbox und macht sie über eine schicke Zeitleiste durchsuchbar. Carousel ist auf das Teilen der Fotos und Videos mit Freunden ausgelegt und dient zugleich als Messenger – jedes geteilte Foto startet eine Unterhaltung. Carousel ist kostenlos für Android und iOS verfügbar.

Auch den von Dropbox angebotenen E-Mail-Client Mailbox bekommt man jetzt für beide Betriebssysteme. Die Android-Version unterstützt aber wie die iOS-App nur Gmail und iCloud als E-Mail-Anbieter. (lbe)

App-Notizen

Die beliebte Google-Play-Alternative F-Droid bindet in Version 0.63 auch externe Paketquellen ein und gibt APKs per NFC und Bluetooth weiter.

Seit kurzem gibt es den Videospieler KMPlayer auch als Android-App. Seine Stärke sind die vielen unterstützten Formate.

Twitter übernimmt das Start-up Cover, das den gleichnamigen Sperrbildschirm für Android entwickelt.

Artikel kostenlos herunterladen

weiterführende Links