Test & Kaufberatung | Spielekritik

Schlachtenweise heimwärts

Gestrandet in einer fremden Welt, umgeben von Monstern und bedrängt von einem übermächtigen Feind: Die Ausgangslage für den Spieler ist bei Warlock 2 – The Exiled nicht rosig. Anlass genug, sich mal richtig gegen das Schicksal aufzulehnen und diesem zu zeigen, was eine Harke ist.

Ziel des Spiels ist es, die Heimatwelt zu erreichen, um dort einen Bund mächtiger böser Magier zu vernichten – doch das ist nicht so leicht. Zunächst gilt es, für einen kleinen Volksstamm den Anführer zu spielen und dabei politisches wie militärisches Geschick zu beweisen. Später muss man etliche neue Welten erobern. Zum Ziel führen Diplomatie, Magie und kluges Wirtschaften. ...

Für eine Handvoll Credits

Ein Raumschiff, ein Pilot, ein Universum voller Möglichkeiten – dieses Rezept hat Spieler bereits beim Evergreen „Elite“ fasziniert. Auch der Freiburger Gamedesigner Niels Bauer lädt Raumpiloten ein, ihr Glück zwischen den Sternen zu suchen. Mit seiner „Smugglers“-Serie rundenorientierter Weltraumspiele hat er bislang zwar nicht die große Mainstream-Aufmerksamkeit erweckt, aber eine treue Fangemeinde gewonnen. Das aktuelle Smugglers V – Secession zeichnet sich noch stärker als seine Vorgänger durch enorme Spieltiefe aus. Man versinkt im komplexen Geflecht der Zusammenhänge des großen Spieluniversums. ...

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Als c't-Plus-Abonnent gratis lesen

Anmelden als c't-Plus-Abonnent

Weitere Bilder