Eine Prise Zimt

Test & Kaufberatung | Kurztest

Die Desktop-Umgebung Cinnamon kombiniert moderne Technik mit bewährten Bedienkonzepten und ist leicht zu installieren.

Der Kritik an Gnome 3 haben die Entwickler der Linux-Distribution Linux Mint mit einem Fork Taten folgen lassen und die Desktop-Umgebung Cinnamon entwickelt. Die zugrunde liegende Gnome-3-Technik ist aktuell, die Aufteilung des Desktops mit Leiste samt Programmstartern, einem Anwendungsmenü und einem Bereich für Applets folgt dagegen dem von Gnome 2 und Windows XP bekannten Muster. In vielen Linux-Systemen lässt sich Cinnamon mittlerweile einfach installieren. ...

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Als c't-Plus-Abonnent gratis lesen

Anmelden als c't-Plus-Abonnent

Weitere Bilder

  • Die Cinnamon-Einstellungen zeigen nun alle Optionen an, einen Unterscheidung zwischen Standard- und Expertenmodus ist weggefallen.

Anzeige