Bodenständig bis schwerelos

Der Umbruch in der CAD-Welt

Trends & News | Trend

In der Industrie von morgen soll sich alles vernetzen: die Designabteilung mit der Fabrikhalle, die Ingenieure mit den Kunden, ja sogar die Produkte selbst mit den Servicetechnikern. Auf dem Weg dahin probieren die CAD-Hersteller vieles aus – und laden zum Mitmachen ein.

Zwischen Dessert und Kaffee skizziert der hellste Kopf der Firma in flotten Strichen seine neuste Eingebung auf der Papierserviette und bringt die dann im Zeichensaal vorbei, wo schon eine Schar hungriger Nachwuchsingenieure mit gespitzten Bleistiften an den Zeichenbrettern wartet. Wenige Stunden voller Bienenfleiß später ist die vage Idee zu einem präzisen Plan verdichtet, den die Modelltischlerei kongenial und dreidimensional umsetzt. Nach einem Nicken des Chefs startet die Massenproduktion, die einen neuen Markt im Sturm nimmt. So sähen Innovation und Produktentwicklung in einer amerikanischen Retro-Fernsehserie aus.

Heute bleiben die Papierservietten unbekritzelt in der Kantine liegen – dafür gibt’s doch ’ne App! Die Firma verfügt über einen ganzen Pool von hellen Köpfen, die sich via Smartphone in der Cloud treffen. Dort verfeinern sie ihre Eingebungen gemeinsam und direkt in 3D zu virtuellen Prototypen, berechnen daraus gleichermaßen Hochglanz-Renderings und Steuercode für die Fertigungsmaschinen und schleusen die Nullserie mit einer lässigen Wischgeste auf dem Tablet in die laufende Produktion ein. So sähen Innovation und Produktentwicklung in einem Werbevideo für ein CAD-Software-Biotop auf Höhe der Zeit aus. ...

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Als c't-Plus-Abonnent gratis lesen

Anmelden als c't-Plus-Abonnent

weiterführende Links

Weitere Bilder

  • Mit SolidWorks Mechanical Conceptual können Teams übers Netzt gemeinsam bewegliche Mechanismen entwickeln und verfeinern – von der einfachen 2D-Skizze bis zur 3D-Simulation.

Anzeige
Anzeige