Test & Kaufberatung | Kurztest

Toc And Roll

Mit der Musik-App „Toc And Roll“ können Kinder erstaunlich einfach eigene Songs komponieren. Sämtliche Funktionen sind so intuitiv erfassbar, dass die wenigen englischen Begriffe keine Hürde darstellen; eine deutsche Version der App gibt es nicht.

Der Tipp auf das Pluszeichen startet ein neues Musikstück und eröffnet den Zugang zu neun Instrumenten: Gitarre, Bass, Percussion und Schlagzeug, aber auch klassische Instrumente (Geige, Glockenspiel, Saxofon, Trompete und Klavier) lassen sich miteinander kombinieren. Für jedes Instrument bietet die App eine stattliche Zahl an Musikbausteinen mit vorgefertigten Melodieschnipseln. Beim Klavier zum Beispiel steht ein langer scrollbarer Streifen mit rund 40 Rechtecken zur Verfügung. Jedes steht für eine kurze Tonfolge. Ein kleiner Tipp auf eines der Rechtecke lässt die zugehörige Folge erklingen – mal flott, mal romantisch oder auch mal melancholisch. Mit dem Finger werden die gewünschten Sounds hintereinander in die Klavierzeile geschoben. Auf diese Weise bildet sich eine Kette, die sich nachträglich korrigieren lässt: Jedes Element kann mit einem Tipp auf das X rasch wieder entfernt und durch einen anderen Sound ersetzt werden. Anschließend folgen die anderen Instrumente in separaten Zeilen. ...

minimúsica Sones

|

www.minimusica.tv

|

App für iOS ab 5.1.1

|

1,79

|

App-Store-Einstufung: 4+

|

sinnvoll ab 7 Jahren

Capt’n Sharky

Abenteuer auf hoher See

Kinder kennen Capt’n Sharky aus zahlreichen Geschichten in Hör- und Bilderbüchern. Nun hat Mixtvision in Kooperation mit dem Coppenrath Verlag eine Spiele-App mit dem kleinen Piraten herausgebracht. Sie entführt die Kinder auf hohe See. Durch Kippen und Neigen des Smartphones oder Tablets können sie das Piratenschiff von Sharky zu einer von sechs Inseln steuern. Auf jeder Insel wartet ein Minispiel. Leider ist die Neigungssteuerung etwas ungenau – leichter lassen sich die Inseln über einen Tipp auf die Übersichtskarte auswählen, die rechts unten im Bild zu sehen ist.

Wer gut auf einer Insel gelandet ist, bekommt dort Regeln und Steuerung des ausgewählten Spiels durch Animationen und per Sprachausgabe erklärt – Lesekenntnisse sind also nicht erforderlich. Auf einer Insel soll Sharky einen Goldschatz bergen, der tief im Meer versunken liegt. Beim Tauchen, dessen Richtung ebenfalls durch Kippen des Mobilgeräts gesteuert wird, muss der Spieler Schildkröten im Blick behalten, die befreit werden möchten. Auch die Kraken darf man nicht aus den Augen verlieren, denn wenn sie Sharky erst mit ihren Tentakeln festhalten, hilft nur noch kräftiges Schütteln des Gerätes. ...

mixtvision Digital

|

www.mixtvision-digital.de

|

App für iOS ab 4.3/Android ab 2.3

|

2,69

|

App-Store-Einstufung: 4+

|

sinnvoll ab 5 Jahren

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Als c't-Plus-Abonnent gratis lesen

Anmelden als c't-Plus-Abonnent

Weitere Bilder

Anzeige
Anzeige