Flotte Verpackung

Test & Kaufberatung | Kurztest

Via UAS-Protokoll überträgt Inatecks USB-3.0-Festplattengehäuse FEU3NS-1E Daten besonders schnell.

Steckt eine rasante Solid-State Disk im schwarzen Kästchen, fließen Daten mit bis zu 440 MByte pro Sekunde. Außer der SSD müssen aber auch USB-Hostadapter und Treiber des Host-Rechners mitspielen: Der Bridge-Chip im FEU3NS-1E nutzt das Protokoll USB-Attached SCSI (UAS). Dafür verwendet Windows 8.1 automatisch den Treiber uaspstor.sys. Das klappte sowohl bei aktuellen Intel-Chipsätzen als auch beim älteren Renesas µPD720200A. Auch am Mac ist das FEU3NS-1E schnell. 2,5-Zoll-Magnetfestplatten liefern nicht mehr als etwa 150 MByte/s – dazu langt der übliche „Bulk-only Transfer“ (BOT). Diesen Modus nutzt etwa das billigere FEU3NS-1. Das schnellere FEU3NS-1E (mit „E“) wird auch als „SSD-optimiert“ angepriesen. ...

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Als c't-Plus-Abonnent gratis lesen

Anmelden als c't-Plus-Abonnent