Filmsimulation

Test & Kaufberatung | Kurztest

Das Photoshop-Plug-in Exposure 6 von Alien Skin simuliert analoge Fotofilme, Lichtlecks und Kratzer, kann aber noch einiges mehr.

Die Kernkompetenz von Exposure steckt in der Simulation analoger Filmtypen wie Kodachrome, Polaroid und Panatomic-X sowie weiterer Schwarzweiß- und Infrarotfilme. Der Preset-Browser zeigt anhand von Vorschaubildern, wie Effekte auf das aktuelle Foto wirken. Bei Mouseover erscheint die Vorschau im großen Bildfenster. Dank 64 Bit geht das sehr zügig. Insgesamt bietet das Programm 450 Voreinstellungen in 24 Kategorien. Mit einem Klick ist das Bild im besten Fall damit schon fertig. Außerdem kann man Texturen für Lichtlecks, Rahmen, Staub und Kratzer kombinieren und über das Bild legen sowie Vignettierung und Filmkorn ergänzen. ...

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Als c't-Plus-Abonnent gratis lesen

Anmelden als c't-Plus-Abonnent

weiterführende Links

Anzeige