Microsoft halbiert Nokia

Nadella kündigt 18 000 Mitarbeitern und streicht Nokia-Handys mit Series 40 und Android

Trends & News | News

Der neue Microsoft-Chef Satya Nadella konzentriert sich auf Software und Online-Dienste statt auf Geräte. Der Strategiewechsel kostet vor allem Nokia-Mitarbeiter den Job.

CEO Satya Nadella will Synergien zwischen Microsoft und der neuen Tochter Nokia nutzen – das kostet 14 Prozent aller Angestellten den Job.
Bild: Microsoft

Die E-Mail von Microsoft-Chef Satya Nadella an seine weltweit 127 000 Mitarbeiter begann mit einer verschwurbelten Betreffzeile: „Beginn der Veränderung unserer Organisation und Kultur“. Die knallharte Ansage folgte im zweiten Absatz. Nadella streicht innerhalb der kommenden zwölf Monate bis zu 18 000 Stellen. Die größte Entlassungswelle in der 39-jährigen Geschichte Microsofts hat begonnen, obwohl der Konzern in den vergangenen Quartalen Milliardengewinne einfuhr.

In Deutschland müssen nur wenige Microsoftler das Unternehmen verlassen. Es gehe um eine „zweistellige Anzahl von Beschäftigten“, sagte ein Firmensprecher. Welche Standorte betroffen sind, konnte er nicht sagen. ...

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Als c't-Plus-Abonnent gratis lesen

Anmelden als c't-Plus-Abonnent

Anzeige
Anzeige